Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Neubau der südwestlichen Rampenstützwand an der Putlitzbrücke


14.06.12, Pressemitteilung
Für den Neubau der Stützwand an der Putlitzbrücke ist eine Vollsperrung der beiden Fahrbahnen in Richtung Tiergarten ab dem 18.06.2012 notwendig. Der Verkehr wird dann ca. ein Jahr lang in beide Richtungen einspurig auf der anderen Richtungsfahrbahn geführt.

Im Bezirk Mitte, Ortsteil Moabit, überführt die Putzlitzbrücke die in Nord-Süd-Richtung verlaufende Putlitzstraße über die Quitzowstraße, die Ellen-Epstein-Straße sowie daran anschließend über die Gleise des S-Bahn-Innenrings. Am südlichen Brückenende sichern Stützwände eine an die Brücke anschließende Rampe. Ein Teil der Rampenstützwände weist erhebliche Schäden in Form von Rissen sowie Schiefstellungen auf. Die Standsicherheit der Stützwand ist dadurch eingeschränkt, so dass bereits eine dauerhafte Sperrung der rechten Fahrbahn (in Richtung Stromstraße) veranlasst werden musste. Durch die Sperrung wird die Belastung auf die Stützwand minimiert, so dass die Standsicherheit der Wand vorübergehend gewährleistet ist.

Für die dauerhafte Behebung der Schäden ist aber ein Neubau der Stützwand erforderlich. Dieser Ersatzneubau der Rampenstützwand umfasst den Abriss der vorhandenen Stützwand einschließlich des Rückbaus der vor der Stützwand befindlichen Pflanztröge. Dabei müssen Versorgungsleitungen gesichert werden. Danach erfolgt der Neubau der Winkelstützwand. Die voraussichtlichen Kosten betragen ca. 920.000 € bei einer geplanten Bauzeit von ca. 12 Monaten.

Da der Neubau der Stützwand unter Vollsperrung der beiden westlichen Fahrbahnen auf der Brücke durchgeführt wird, ist die Putlitzbrücke für ca. ein Jahr nur einspurig befahrbar. Im Baustellenbereich wird der Verkehr in beiden Richtungen mit je einem Fahrstreifen über die östliche Richtungsfahrbahn geführt. Der Radverkehr in Richtung Süden wird in der 4 m breiten Fahrspur mitgeführt. Für den Fußgänger wird auf der gesperrten westlichen Richtungsfahrbahn direkt neben dem Mittelstreifen eine provisorische Fußgängerführung eingerichtet. Der Anliegerverkehr in der Putlitzstraße wird während der gesamten Bauzeit sichergestellt.




Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt