Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Europäische Fördermittel ermöglichen über 3.000 Stadtentwicklungsprojekte in Berlin


21.02.17, Pressemitteilung
Der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt (heute: Stadtentwicklung und Wohnen) ist es innerhalb der Förderperiode 2007 - 2013 gelungen, Projektmittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in Höhe von 151 Mio. € für die Durchführung der „Zukunftsinitiative Stadtteil“ (ZIS) einzusetzen.

„Mit Hilfe der EU-Fördermittel konnten über 3.000 Stadtentwicklungsprojekte wie das Familienbildungshaus im Spandauer Falkenhagener Feld oder die Quartierssporthalle in Neukölln erfolgreich realisiert werden. Projekte wie diese machen unsere Stadt noch lebenswerter“, freut sich Katrin Lompscher, Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen.
 
Die Zukunftsinitiative Stadtteil wurde 2007 bis 2013 mit folgenden Einzelprogrammen in Ko-Finanzierung umgesetzt: Soziale Stadt, Stadtumbau Ost und West, Bildung im Quartier und Stadterneuerung. Auch das Programme Stadtteilzentren gehört zur ZIS, es wurde von der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales durchgeführt.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen verfolgt mit der Zukunftsinitiative Stadtteil – welche bis mindestens 2020 kontinuierlich weitergeführt wird – das Ziel, ungleiche innerstädtische Lebensbedingungen weiter abzubauen und gezielt lokale Kräfte zu unterstützen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Bereichen Bildung, Integration, Nachbarschaft und Armutsbekämpfung. Verbesserung des quartiersbezogenen Klimaschutzes und der Maßnahmen zur Klimaanpassung stehen dabei ebenso auf der Agenda wie eine Stärkung des sozialen Zusammenhalts, die Förderung der Selbsthilfe und des bürgerschaftlichen Engagements.
 

Weitere Informationen:



Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt