Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Ihre Beteiligung ist gefragt!


08.09.17, Pressemitteilung
Öffentlichkeitsbeteiligung zu Änderungen des Berliner Flächennutzungsplans startet

Vom 11. September bis 13. Oktober 2017 führt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen die Öffentlichkeitsbeteiligung zu Änderungen des Berliner Flächennutzungsplans (FNP Berlin) in Friedrichshain-Kreuzberg und Charlottenburg-Wilmersdorf durch. Während des Beteiligungszeitraums können sich Bürgerinnen und Bürger über Änderungen informieren und ihre Stellungnahmen abgeben. Diese werden, in Abwägung mit anderen öffentlichen und privaten Belangen, in den Planungsprozess einbezogen.
 
Die einzelnen FNP-Änderungen haben folgende Schwerpunkte:
 
Friedrichshain-Kreuzberg
Landsberger Allee / Friedenstraße (02/16)
Im Rahmen der Neuordnung bestehender Bauflächen sollen mögliche Potenziale für den innerstädtischen Wohnungsneubau aktiviert werden. Die Darstellungen des FNP werden entsprechend angepasst. Zudem sollen die Freiraumzusammenhänge zwischen dem Volkspark Friedrichhain und den angrenzenden Friedhofsflächen verdeutlicht werden. Auf der Friedhofsfläche parallel zur Auerstraße ist künftig keine Wohnbaufläche mehr vorgesehen. Zur FNP-Änderung erfolgt die öffentliche Auslegung gemäß Baugesetzbuch.
 
Charlottenburg-Wilmersdorf
Westkreuz / Heilbronner Straße (04/16)
In Charlottenburg-Wilmersdorf soll durch die FNP-Änderung die Freiraumverbindung zwischen der westlichen Innenstadt und dem Erholungsraum Halensee-Grunewald-Havel gesichert werden. Nicht mehr für Bahnzwecke genutzte Flächen am S-Bahnhof Westkreuz sollen zur besseren Vernetzung der westlichen Innenstadt und den angrenzenden Landschafts- und Erholungsräumen gesichert und als Grünverbindungen entwickelt werden. Die Lage und Darstellung von Grünzügen, Grünflächen sowie von Bauflächen südlich der Bahn soll diesem Ziel entsprechend aktualisiert werden. Es wird eine frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß Baugesetzbuch durchgeführt.
 
Die Planunterlagen können eingesehen werden bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen,  Am Köllnischen Park 3, 10179 Berlin, 2. Etage, Foyer rechts, in der Zeit von Montag bis Freitag 8 bis 16 Uhr, Donnerstag 8 bis 18 Uhr. Bei Gesprächsbedarf wird um Terminvereinbarung gebeten unter den Rufnummern 9025-1377/1383 oder den auf den Änderungsblättern verzeichneten Telefonnummern der jeweiligen Bearbeiterinnen/Bearbeitern.
 
Darüber hinaus sind die Planänderungen im Dienstgebäude der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen in der Württembergischen Straße 6, 10707 Berlin, im Raum 001 Montag bis Freitag von 9:00- 18:00 Uhr einsehbar. Eine Terminvereinbarung für ein Gespräch vor Ort ist hier nicht möglich.
 
Die Unterlagen können ab dem 1. September 2017 auch im Internet eingesehen werden, eine online-Beteiligung ist möglich unter: www.stadtentwicklung.berlin.de/planen/fnp/
 


Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt