Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Ehemaliger Flughafen Tempelhof – Tag der offenen Tür am 18. November ist auch Auftakt für die partizipative Erarbeitung eines Nutzungskonzepts


08.11.17, Pressemitteilung
Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und die Tempelhof Projekt GmbH laden zum Tag der offenen Tür in das Flughafengebäude Tempelhof ein. Am Samstag, dem 18. November 2017, können Besucherinnen und Besucher von 12 bis 17 Uhr einen Blick hinter die Kulissen dieses einzigartigen Ortes werfen und sich über aktuelle Projekte informieren. Die Veranstaltung ist gleichzeitig der Beginn für die bürgerschaftliche Beteiligung an der Erarbeitung der Nutzungskonzeption für das Flughafengebäude.

Es gibt viel zu sehen, denn nur wer das Alte kennt, kann Neues entwickeln: Neben der Haupthalle, dem Transitgang und dem überdachten Vorfeld können die Dachterrasse, Hangar 5, das frühere Offiziershotel am Platz der Luftbrücke, eine Luftschutzanlage und die Ehrenhalle besichtigt werden.

Die Zukunft des Flughafengebäudes startet aber nicht bei Null und deshalb öffnen auch Mieterinnen und Mieter des Flughafengebäudes ihre Türen: beispielsweise die Verkehrslenkung Berlin, die Sigmund-Freud-PrivatUniversität, der Rock´n´Roll-Club SilverWings, Tamaja mit dem Begegnungsort Tentaja, die Tanzschule Traumtänzer, Berlin Energie und die Social Return Stiftung mit ihrer Fliegerwerkstatt.

Wer mitreden und verändern will, muss wissen was machbar ist. So können sich parallel zum Informations- und Besichtigungsangebot Besucherinnen und Besucher mit Vertreterinnen und Vertretern der Politik austauschen: Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher, Kultursenator Klaus Lederer, Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler, Integrationsstaatssekretär Daniel Tietze u.a. stehen dem Publikum Rede und Antwort.
 
Senatorin Katrin Lompscher: „Wir wollen von den Berlinerinnen, Berlinern und Gästen unserer Stadt wissen, was ihre Vorstellungen für die Zukunft des Flughafengebäudes sind, wie sie diesen besonderen Ort zukünftig sehen und erleben wollen. Was würde sich besser als ein Tag der offenen Tür eignen, um dazu miteinander ins Gespräch zu kommen und einen Prozess zu starten, an dem viele Menschen mitwirken. Ich lade Sie dazu ein.“
 
Alle Interessierten haben Gelegenheit, sich selbst einzubringen, mitzudiskutieren und mitzuwirken. Ihre Vorstellungen zur Zukunft des ehemaligen Flughafens Tempelhof werden auf „Ideenfängern“ gesammelt und fließen in den weiteren Prozess ein. Möglichkeiten, sich weiterhin bei der Nutzungskonzeption einzubringen, werden im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt.
 
Termin:                               Samstag, 18. November 2017, 12-17 Uhr
 
Ort:                                    Haupthalle des ehemaligen Flughafens Tempelhof
                                            Zugang über Platz der Luftbrücke und Tempelhofer Feld
 
ÖPNV:                                  U-Bahnhöfe Platz der Luftbrücke bzw. Paradestraße (U6)
                                            Bushaltestellen der Linien 104, 248
 
Infos und Programm:        www.thf-berlin.de
 
 
Interessierte Journalistinnen und Journalisten sind ebenfalls herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen.
 
Für Speisen und Getränke sorgen Food-Trucks der Markthalle Neun; zur Unterhaltung der Kinder und Jugendlichen konnten der Zirkus Cabuwazi und die Kita Buddelkiste gewonnen werden.
 
Die Veranstaltung unterstützen: AlliiertenMuseum, Berlin Energie, Berlin Kompakt, die Bezirksämter Neukölln und Tempelhof-Schöneberg, Grün Berlin, GSE, das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten, das Landesdenkmalamt, ProDenkmal, die Sigmund Freud PrivatUniversität, der Rock´n´Roll-Club Silverwings, die Social Return Stiftung mit ihrer Fliegerwerkstatt, die Stiftung Topographie des Terrors, Tamaja Soziale Dienstleistungen mit dem Begegnungsort Tentaja, die Tanzschule Traumtänzer, die Verkehrslenkung Berlin, die Volksbühne und Wisag.
 
 
Die landeseigene Tempelhof Projekt GmbH  ist im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen für die Standortentwicklung, die denkmalschutzgerechte Instandsetzung und Modernisierung sowie die Vermietung und Verwaltung des Gebäudes des ehemaligen Zentralflughafens Tempelhof zuständig.
 


Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt