Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Einweihungsfeierlichkeiten zum Abschluss der Sanierungsmaßnahmen in der Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche im Berliner Hansaviertel


18.06.18, Pressemitteilung
Am heutigen Montag feiert die Evangelische Kirchengemeinde Tiergarten gemeinsam mit den Projektbeteiligten den Abschluss der restauratorischen Instandsetzungsarbeiten an der Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche.

Im Beisein der  Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Katrin Lompscher, dem Parlamentarischen Staatssekretär des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat Marco Wanderwitz, sowie dem Staatssekretär für Europa, Gerry Woop würdigte Pfarrerin Axinia Schönfeld die Wiedereinweihung der Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche im Berliner Tiergarten nach der erfolgten Sanierung mit einer Andacht.
 
Neben den zahlreichen Spenden von Gemeindemitgliedern und Zuwendungen der Landeskirche, des Evangelischen Kirchenkreises Stadtmitte und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, konnte die Instandsetzung der Kirche maßgeblich durch die Förderung durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat sowie der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen des Landes Berlin im Rahmen des Bundesprogramms »Nationale Projekte des Städtebaus« erfolgen. Für die Teilmaßnahme „Sanierung Kaiser-Friedrich-Gedächtnis-Kirche“ wurden vom Bund und Land Berlin in den Jahren 2015-2017 insgesamt rund 1,2 Mio. € zur Verfügung gestellt.
 
Die Teilmaßnahme umfasste die Sanierung und statische Sicherung des Glockenturms, die Entwicklung und Umsetzung eines innovativen Sanierungskonzeptes zur Bewahrung der prägenden Schalungsstruktur des Sichtbetons sowie die Ertüchtigung der charakteristischen Materialien der großen Fensterfläche und Sanierung des Kirchenschiffs.
 
Senatorin Lompscher begrüßte in Ihrer Rede die Fertigstellung der Kirche: „Die gelungene Sanierung der Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche ist ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der baulichen Qualitäten des Hansaviertels mittels denkmalgerechter Instandsetzung. Die Fördermittel des Programms „Nationale Projekte des Städtebaus" wurden hierfür gut eingesetzt.“
 
Die Kirchensanierung ist eine von vier Teilmaßnahmen, die im Hansaviertel im Rahmen des Bundesprogramms „Nationale Projekte des Städtebaus“ umgesetzt werden. Weitere Teilmaßnamen sind die Erarbeitung eines Nutzungskonzeptes für den Hansaplatz (bereits abgeschlossen), die Neugestaltung des Vorplatzes der Akademie der Künste (bereits abgeschlossen) sowie die Sanierung der Hansabücherei. Insgesamt wird das Projekt von Bund und Land Berlin mit 3,8 Mio. Euro gefördert. Noch bis Ende 2019 unterstützen das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und das Land Berlin das Projekt „Hansaviertel – Stadt von Morgen“.
 


Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt