Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Siebzehn Frauen sind neue Stadtteilmütter


10.09.18, Pressemitteilung
Bezirksbürgermeister Martin Hikel und Senatorin Katrin Lompscher haben heute gemeinsam siebzehn Frauen geehrt, die ihre Qualifizierung zur Stadtteilmutter erfolgreich abgeschlossen haben.

Im feierlichen Rahmen überreichten der Bezirksbürgermeister und die Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen den Absolventinnen der Stadtteilmütter-Qualifizierung ihre Zertifikate im Rathaus Neukölln. Die Frauen werden ab sofort als Stadtteilmütter im Bezirk Neukölln tätig sein. Sie beraten Familien auf Augenhöhe zu Themen aus den Bereichen Bildung, Erziehung und Gesundheit. Außerdem unterstützen sie zum Beispiel bei der Kita- oder Schulanmeldung. So leisten die Stadtteilmütter einen wertvollen Beitrag zur Familienförderung und zur gleichberechtigten Teilhabe an der Gesellschaft.

Bezirksbürgermeister Martin Hikel bekräftigte diese Aussage: “Die Stadtteilmütter entfalten eine beeindruckende Strahlkraft in die besuchten Familien, in ihr eigenes Umfeld und auch in die unterstützten Bildungsinstitutionen hinein. Für mich ist aber auch die persönliche Entwicklung der Frauen sehr beeindruckend. Für viele von ihnen ist es der Einstieg ins Berufsleben oder der erste Schritt zu einer anschließenden Ausbildung. Für die Stadtteilmütter selbst ist ihre Tätigkeit ein wichtiger Schritt hin zur gleichberechtigten Teilhabe an der Gesellschaft. Deshalb machen wir uns weiterhin für ein Landesprogramm Stadtteilmütter stark, das sowohl der Zielgruppe der besuchten Familien als auch den als Stadtteilmüt-ter tätigen Frauen gerecht wird.“

Senatorin Katrin Lompscher zeigte sich erfreut, dass siebzehn neue Stadtteilmütter ausgebildet wurden: „Das Modellprojekt der Stadtteilmütter in Neukölln ist innerhalb des Quartiersmanagements entwickelt worden und wird seit 2006 aus dem Programm Soziale Stadt von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen unterstützt. Die Stadtteilmütter sind wichtige Partnerinnen der gemeinsamen Aufgabe, die Quartiere zu stabilisieren und Kindern mehr Bildungschancen zu geben. Die hohe Wertschät-zung für diese Arbeit sieht man an dem großen Interesse der Öffentlichkeit und den zahllosen Preisen für das Projekt.“

Zur Anerkennung ihrer Leistungen erhielten die neu qualifizierten Stadtteilmütter neben ihrer Urkunde, auch ihr Markenzeichen, den roten Schal, und die Stadtteilmüttertasche durch Maria Macher, Projektleiterin, und Sabine Fischer, Leiterin des zuständigen Fachbereichs beim Projektträger Diakoniewerk Simeon. Als Geschenk übergab Herr Jörg-Jens Erbe, Geschäftsführer beim Job-Center Neukölln, die ebenfalls roten Pullover mit dem Neuköllner Bezirks-Logo.

Mit der heutigen Übergabe an die 18. Generation der Stadtteilmütter erhielten mittlerweile mehr als 460 Frauen ihr Zertifikat als Stadtteilmutter.


Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt