Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Ihre Beteiligung ist gefragt!
Öffentlichkeitsbeteiligung zu Änderungen des Berliner Flächennutzungsplans startet


01.11.19, Pressemitteilung
Vom 4. November bis 6. Dezember 2019 führt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen eine Öffentlichkeitsbeteiligung zu zwei Änderungen des Berliner Flächennutzungsplans (FNP Berlin) durch.

Die FNP-Änderungen sind erforderlich um Umstrukturierungsprozesse zu steuern, Wohnungsbaupotenziale zu realisieren und soziale Infrastruktur zu schaffen. Der FNP setzt den gesamtstädtischen Entwicklungsrahmen für die nachfolgenden, konkretisierenden Planungen und insbesondere die Aufstellung der Bebauungspläne.
 
Während des Beteiligungszeitraums können sich Bürgerinnen und Bürger über die beabsichtigten Änderungen informieren und dazu Stellungnahmen abgeben. Diese werden, in Abwägung mit anderen öffentlichen und privaten Belangen, in den Planungsprozess einbezogen.
 
Die beiden FNP-Änderungen im Bezirk Spandau haben folgende Schwerpunkte:
 
Nonnendammallee – Rohrdamm – Paulsternstraße
Siemens Innovations-Campus (08/19)

Die FNP-Änderung dient dem gesamtstädtischen Planungsziel, den übergeordneten Industriestandort zu einem Zukunftsort mit einer Mischung unterschiedlicher, urbaner Nutzungen weiterzuentwickeln. An dem Ort sollen unter überwiegender Beibehaltung der bestehenden industriellen Produktion flexible Nutzungen für Büros, Startups, Forschung, Entwicklung und Ausbildung, Wohnen, Hotel, Handel und soziale Infrastruktur in einer insgesamt zukunftsweisenden
Stadtumgebung ermöglicht werden.
 
Daumstraße / Rhenaniastraße (08/15)
Konkretes planerisches Ziel der Flächennutzungsplanänderung ist die Umnutzung eines Gewerbestandortes zu einem Wohnungsbaustandort mit ergänzender sozialer Infrastruktur. Hierdurch soll ein zentraler Wohnungsbauschwerpunkt arrondiert und mehrere Wohnungsbaupotenziale unter Anwendung des Berliner Modells der kooperativen Baulandentwicklung miteinander verbunden werden.
 
Ort der Öffentlichkeitsbeteiligung
Die Öffentlichkeitsbeteiligung wird durchgeführt am Dienstsitz der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Am Köllnischen Park 3 (im Dienstgebäude der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz), 10179 Berlin-Mitte, 2. Etage, Foyer rechts, in der Zeit von Montag bis Freitag 8 bis 16 Uhr, Donnerstag bis 18 Uhr. Hier besteht auch die Möglichkeit, Erläuterungen zu den Verfahren zu erhalten. Bei Gesprächsbedarf besteht die Möglichkeit einer Terminvereinbarung unter den Rufnummern 9025 - 1242 oder - 1218.
 
Darüber hinaus sind die Informationen zu den FNP-Änderungen auch am Hauptsitz der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Württembergische Straße 6, 5. Stock, Raum 554 sowie in den jeweiligen Bezirksämtern (Stadtentwicklungsamt/ Fachbereich Stadtplanung) zu erhalten.
 
Online-Beteiligung
Die Beteiligungsunterlagen sind ab dem 4. November 2019 auch im Internet bereitgestellt unter: www.stadtentwicklung.berlin.de/planen/fnp/




Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt