Städtebau  
 

Nichtoffener Realisierungswettbewerb für Architekten
"Neubau Schulstandort Wartiner Straße, Berlin Lichtenberg"


Übersicht


Ort:

  Berlin Lichtenberg

Wettbewerbsart:

  Nichtoffener Realisierungswettbewerb für Architekten

Tag der Entscheidung:

  16.02.2017
1. Preis:

  Numrich Albrecht Klumpp, Berlin

Auslober, Bauherr:
  Land Berlin vertreten durch:
Bezirk Lichtenberg von Berlin
Abteilung Bürgerdienste, Ordnungsangelegenheiten und Immobilien
Fachbereich Baumanagement

Wettbewerbs­durchführung, Auslobung und Koordination:

  Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Abteilung Städtebau und Projekte
Referat IID – Architektur, Stadtgestaltung, Wettbewerbe

Aufgabe:

  Gegenstand des Wettbewerbes war der Neubau einer integrierten Sekundarschule, einer Dreifach-Sporthalle sowie Pausen- und Sportfreiflächen an der Wartiner Straße 1-3 in 13057 Berlin Lichtenberg, Ortsteil Neu- Hohenschönhausen. Bei dem Neubau handelt es sich um eine Schulneugründung. Am Standort sollen nach Fertigstellung ca. 725 Schüler in einer 5-zügigen Mittelstufe sowie einer 3-zügigen gymnasialen Oberstufe unterrichtet werden. mehr

Teilnahme­berechtigt:

  Zur Teilnahme am Wettbewerb wurden entsprechend der Ankündigung im EU-Amtsblatt vom 03.09.2016 in einem vorgeschalteten BewerbungsNeubau Schulstandort Wartiner Straße | Teil 1 Verfahren 11 verfahren (Teilnahmewettbewerb gemäß RPW und VgV) durch ein vom Preisgericht unabhängiges Auswahlgremium 20 Teilnehmer ausgewählt.

Preise:

  128.500 Euro zzgl. Mwst. für Preise und Anerkennungen
Numrich Albrecht Klumpp Architekten, Berlin
1. Preis: Numrich Albrecht Klumpp, Berlin