/>
    Städtebau  
 

Nichtoffener Realisierungswettbewerb für Architekten/innen als
Generalplaner/innen mit anschließendem Verhandlungsverfahren (VgV)
"4-zügige modulare Grundschule und Sporthalle, Berlin"

Ergebnis


1. Preis
Architektur: Bruno Fioretti Marquez Architekten, Berlin
Verfasser: Prof. Piero Bruno
Mitarbeit: Simon Palme, Gabriele Gagliardi, Tobias Rabold

Landschaftsarchitektur: atelier loidl, Berlin
Verfasser: Leonard Grosch
Mitarbeit: Martin Schmitz

Tragwerksplanung: Pichler Ingenieure, Berlin
Verfasser: Andreas Schulz

Technische Ausrüstung: Winter Ingenieure, Berlin
Mitarbeit: Helena Willig

Sonderfachleute / Berater: Brandschutz: Gruner GmbH,
Uwe Mönnikes, Olli Kaifila

 
2. Preis
Architektur: Ackermann + Raff GmbH & Co. KG, Stuttgart
Verfasser: Oliver Braun, Alexander Lange
Mitarbeit: Hasan Tosun, Sarah Menzer, Mike Schmidt,
Sebastian Weckert, Kevin Barth

Landschaftsarchitektur: Faktorgruen
Partnerschaftsgesellschaft mbB, Freiburg
Verfasser: Martin Schedlbauer

Tragwerksplanung: CSZ Ingenieurconsult
CORNELIUS - ZEITLER GmbH, Berlin
Verfasser: Olaf Siegeris

Technische Ausrüstung: CSZ Ingenieurconsult
CORNELIUS - ZEITLER GmbH, Berlin
Verfasser: Olaf Siegeris

 
3. Preis
Architektur: PPAG architects zt gmbh, Wien
Verfasser/in: Anna Popelka, Georg Poduschka
Mitarbeit: Susanna Böcherer, Jakub Dvorak, Billie Murphy,
Lukas Ortner,Georgia Pierleoni, Christian Wegerer, Felix Zankel

Landschaftsarchitektur: EGKK Landschaftsarchitektur, Wien
Verfasser: Martin Enzinger
Mitarbeit: Maria Clemente Marqués

Tragwerksplanung: Werkraum Ingenieure ZT GmbH, Wien
Verfasser: Peter Resch

Technische Ausrüstung: Bauklimatik GmbH
Technisches Ingenieurbüro, Wien
Verfasserin: Ernst Kainmüller

 
Anerkennung
Architektur: AFF architekten, Berlin
Verfasser: Gebrüder Sven Fröhlich und Martin Fröhlich
Mitarbeit: Alexandra Berthold, Monic Frahn,
Hanno Schröder, Wen Wang

Landschaftsarchitektur:
Stefan Bernard Landschaftsarchitekten, Berlin
Verfasser: Stefan Bernard
Mitarbeit: Fabian Lux, Maria Zaghi

Tragwerksplanung: Fast + Epp GmbH,
Ingenieurbüro für Tragwerksplanung, Darmstadt
Verfasser: Dr. Jochen Stahl
Mitarbeit: Rasmus Haupt

Technische Ausrüstung: pi Passau Ingenieure GmbH, Berlin
Verfasser: Sven Stoye, Thomas Nord
Mitarbeit: Philipp Talaska

Sonderfachleute / Berater:
Baukonstruktion, Bauphysik, Simulation:
BBS Ingenieurbüro, Weimar, Uwe Gronau

 
Anerkennung
Architektur: huber staudt architekten bda, Berlin
Verfasser: Christian Huber, Joachim Staudt
Mitarbeit: José Castro Barros, Laura Cereghetti,
Maria Fernández Albar, Mafalda Marquez Neves,
Olaf Mitka, Diego Sierra López
Visualisierung: Sohta Mori
Modellbau: Alexander Hammes

Landschaftsarchitektur:
Weidinger Landschaftsarchitektur GmbH, Berlin
Verfasser: Jürgen Weidinger
Mitarbeit: Guohao Li

Tragwerksplanung: Leonhardt, Andrä und Partner
Beratende Ingenieure VBI AG, Berlin
Verfasser: Tobias Thiele, Michael Fischer
Mitarbeit: Oliver Kusch

Technische Ausrüstung: ZWP Ingenieur-AG, Berlin
Verfasser: Mirjam Borowietz, Sven Bega

 

Das Preisgericht empfiehlt der Ausloberin einstimmig, die mit dem 1. Preis ausgezeichnete Arbeit 1221 der weiteren Bearbeitung der Planungsaufgabe mit dem Ziel der Realisierung zugrunde zu legen.

Folgende Empfehlungen werden darüber hinaus, insbesondere für die weitere standortbezogene Planung gegeben:

  • Die in der Beurteilung formulierten Mängel sind zu berücksichtigen,
  • das Raumprogramm ist in den Raumgrößen und der Anzahl aller Räume vollständig nachzuweisen,
  • das erforderliche Frei-, Pausen- und Sportflächenprogramm ist unter bestmöglicher Ausnutzung und geringstmöglicher Versiegelung der Grundstücke nachzuweisen und in einem schlüssigen Konzept zu entwickeln. Bei geringen Grundstücksgrößen sind sinn- und qualitätsvolle Kombinationen von Sportaußenanlagen bzw. Überlagerung von Flächen und Nutzungen vorzuschlagen,
  • die erforderlichen Anpassungen zur Gewährleistung des Brandschutzes, z.B. durch Teilung der Compartments sind nachzuweisen. Eine Bypasslösung soll aus schulorganisatorischer Sicht nicht vorgesehen werden,
  • die Sporthallen sind zu überarbeiten und funktionale Mängel zu beheben.