Bauen  

 

Öffentlicher Hochbau - Ausgewählte Projekte im Bereich Jugend

MOKIB (Modulare Kita-Bauten für Berlin)


Dynamische Legende

Typ:
Bezirk:
Straße:
Plätze:
klicken Sie auf einen Punkt
Legende der Karte

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte denKarten, Pläne, Daten - online
Projektporträt
Das Projekt MOKIB (Modulare Kita-Bauten für Berlin) startete 2017. Ziel des Projekts ist der kurzfristige Neubau von Kitas verteilt im gesamten Stadtgebiet. Das Abgeordnetenhaus von Berlin ermöglicht mit SIWANA (Sondervermögen Infrastruktur der Wachsenden Stadt und Errichtung eines Nachhaltigkeitsfonds) diese Baumaßnahme. Im Rahmen eines Architekturwettbewerbs wurden vier Typenentwürfe zur Realisierung ausgewählt. Die vier Gebäudetypen werden in Elementbauweise in Holzkonstruktion errichtet. Jeder MOKIB-Typ wird mehrfach gebaut. In Abstimmung mit den Bezirken werden diese für unterschiedliche Standorte entwickelt. Durch die modulare Bauweise sollen die Gebäude schnell, kostengünstig und ökologisch errichtet werden. Auf den Baustellen entstehen durch die verkürzte Bauzeit geringere Emissionen. Die Kitas erhalten individuell gestaltete Außenanlagen. Das gesamte MOKIB-Programm umfasst bis zu 3300 Kita-Plätze.

Abb.: Modellfoto, MOKIB Typ P120; Foto: SenSW
Abb.: Modellfoto, MOKIB Typ P120; Foto: SenSW
 
MOKIB Typ P060

Die zweigeschossige Variante P060 der MOKIB wurde von dem Berliner Generalplaner Kersten+Kopp Architekten GmbH geplant. Der kleinere Typ P060 mit max. 68 Plätzen wird in der Regel mit einer Verteilerküche ausgestattet. Der größere Typ P120Z bietet bis zu 136 Betreuungsplätze mit einer Zubereitungsküche.

Abb.: Modellfoto, MOKIB Typ M150; Foto: SenSW
Abb.: Modellfoto, MOKIB Typ M150; Foto: SenSW
 
MOKIB Typ M150

Die dreigeschossige Variante M150 der MOKIB wurde durch die Münchner Generalplaner karlundp entwickelt. Typ M120Z mit bis zu 136 Plätzen ist ein kompakter Riegel. Der größte MOKIB Typ M150Z hat max. 170 Betreuungsplätze und setzt sich aus einem 3-geschossigen Riegel und einem 2-geschossigen Anbau zusammen. Beide Typen sind mit einer Zubereitungsküche ausgestattet.
Abb.: MOKIB P120Z Ansicht; Darst.: Kersten+Kopp
Abb.: MOKIB P120Z Ansicht; Darst.: Kersten+Kopp

Abb.: MOKIB M150Z Ansicht; Darst.: karlundp
Abb.: MOKIB M150Z Ansicht; Darst.: karlundp

Daten

Bedarfsträger
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
  • Bauherr
    Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Abteilung Hochbau
  • Generalplaner
    Typ P060: Kersten+Kopp Architekten GmbH, Berlin
    mit TGA: Ingenieurgesellschaft W33 mbH
    Tragwerksplanung: PICHLER Ingenieure GmbH
    Landschaftsarchitekten: capatti staubach

    Typ M150: karlundp, München
    mit TGA: Bergmeister Ingenieure GmbH
    Tragwerksplanung: Bergmeister Ingenieure GmbH
    Landschaftsarchitekt: Frank Kiessling
  • Projektzeitraum
    2017 - 2021
  • BGF Bruttogrundfläche
    Typ P060: ca. 985 m²
    Typ P120Z: ca. 1445 m²
    Typ M120Z: ca. 1935 m²
    Typ M150Z: ca. 2280 m²

Abb.: Innenperspektive Treppenhaus P060; Darst.: Kersten+Kopp
Abb.: Innenperspektive Treppenhaus P060; Darst.: Kersten+Kopp

Abb.: Innenperspektive Treppenhaus M150; Darst.: karlundp
Abb.: Innenperspektive Treppenhaus M150;
Darst.: karlundp