Bauen  
 

Ökologisches Bauen - Modellvorhaben, Projekte

Monitoring Institut für Physik in Berlin Adlershof


Steckbrief
Lage Berlin Adlershof, Newtonstraße 15
Gesamtnutzfläche 9.700 m²
Grundfläche 19.000 m²
Nutzer Humboldt Universität zu Berlin
Entstehung Ergebnis eines Architekturwettbewerbs 1997;
Baubeginn 1999, Architekt Georg Augustin, Ute Frank, Berlin
Bauherr Land Berlin, mit finanzieller Beteiligung des Bundes im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe Hochschulbau
Baudurchführung Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Abteilung V
Fertigstellung / Übergabe 2003
Auszeichnung beim Architekturpreis Berlin 2003
Wissenschaftliche Begleitung Monitoring
Ab 2001 Schwerpunkt Konzept der Regenwasserbewirtschaftung und Gebäudebegrünung im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin, Fachbereich ökologischer Städtebau, Landesprogramm für stadtökologische Modellvorhaben
Ab 2010 Projektfortsetzung durch die TU Berlin im Rahmen der Förderinitiative EnEff:Stadt, gefördert durch das Bundesministeriem für Wirtschaft und Technologie unter dem Schwerpunkt der Energeieffizienz der durchgeführten Maßnahmen
2013 bis 2016 Projektmonitoring im Rahmen des Förderprogramms "Forschung für nachhaltige Entwicklungen" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), Ausschreibung "Intelligente und multifunktionale Infrastruktursysteme für eine zukunftsfähige Wasserversorgung und Abwasserentsorgung", Projekt: KURAS "Konzepte für urbane Regenwasserbewirtschaftung und Abwassersysteme"

Wandbegrünungen ; Foto: Marco Schmidt
Wandbegrünungen; Foto: Marco Schmidt

Download

Stadtökologisches Modellvorhaben "Monitoring Institut für Physik in Berlin-Adlershof"

"Institut für Physik in Berlin Adlershof" - Monitoring: Projektergebnisse

Institut für Physik in Berlin-Adlershof - Stadtökologisches Modellvorhaben