Bauen  
 

Straßen und Brücken für Berlin

Mühlendamm/ Molkenmarkt/ Grunerstraße/ Klosterviertel - Umbau


Molkenmarkt
Molkenmarkt; Foto: Philipp Meuser

Der Molkenmarkt, als einst historisches Zentrum Berlins, ist gegen­wärtig nur noch schwer erkennbar. Wo heute überdimensionierte Straßen entlang führen und Parkplatzflächen den Raum prägen, standen einst zahlreiche geschichtsträchtige Häuser in unmittelbarer Nähe des ältesten Marktplatzes der Stadt. Durch Zerstörung und Umgestaltung verlor der Molkenmarkt seine Bedeutung als lebendiges Stadtquartier und die heutigen historischen Relikte, wie das Rote Rathaus und die Parochialkirche, stehen beziehungslos zueinander im Stadtgrundriss.

Durch den am 14.09.2016 festgesetzten Bebauungsplan (B-Plan) 1-14 wurde die Grundlage geschaffen eine städtebauliche Neustrukturierung vorzunehmen und den Molkenmarkt in Annäherung an seinen historischen Grundriss für die Menschen zurückzugewinnen. Der Fokus dafür liegt in der Umverlegung der Grunerstraße in den Verlauf der Gustav-Böß-Straße und den damit verbundenen Änderungen der angrenzenden Straßenverläufe. Gleichzeitig wird durch die Maßnahme neuer Raum zur innerstädtischen Bebauung aus ungenutzten Arealen geschaffen.


Icon Kalender Voraussichtliche Bauzeit:
II. Quartal 2018 – II. Quartal 2022

Blick von der Grunerstraße in Richtung Mühlendamm - Leipziger StraßeBildergalerie
Fotostrecke: Der Molkenmarkt