Bauen  

 

VOB-Stelle

Schlichtung


Die VOB-Stelle schlichtet bis zu 150 Streitfälle jährlich, die sich in der Regel infolge Nachträgen und Behinderungen während und nach Beendigung einer Baumaßnahme aus dem Bauvertrag heraus ergeben haben. Dazu werden alle Beteiligten angehört. Ist eine Einigung der Beteiligten möglich, wird in der Regel ein Protokoll als Grundlage für das weitere Vorgehen in der Sache gefertigt. Die Baudienststellen sind gehalten, die Hinweise und Empfehlungen der VOB-Stelle aus diesem Schlichtungstermin zu beachten.

Bei der Unmöglichkeit einer Einigung verbleibt den Beteiligten die Möglichkeit einer juristischen Auseinandersetzung.

Die VOB-Stelle ist nicht die vorgesetzte Stelle im Sinne des § 18 VOB/B und entscheidet unabhängig.
Baustelle Deutsche Oper