Planen  

 

Stadtentwicklungspläne

Stadtentwicklungsplan (StEP) Zentren

Alexanderplatz, Mitte; Foto: Till Budde

Lebendige Zentren und funktionierende Nahversorgungsstrukturen bilden das Rückgrat der wachsenden Stadt. Die Berliner Bevölkerung wie auch die Gäste der Stadt schätzen die vielen großen und kleinen Berliner Zentren als erlebnisreiche Orte des Einkaufs sowie als Standorte von Kultur, Bildung und Gastronomie. Sie finden kurze Wege zur Versorgung mit Waren des täglichen Bedarfs, zu Behörden und zu Dienstleistungen wie Ärzte, Friseure, Schneider, Apotheken. Durch ihre Lebendigkeit tragen die städtischen Zentren zur Lebensqualität für die Berlinerinnen und Berliner bei, sie sind stadträumliche Identifikationsorte und bieten Möglichkeiten zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Diese Zentren gilt es in diesen Funktionen zu stärken und negative städtebauliche Entwicklungen wie Leerstand entgegenzuwirken.

Der Einzelhandel bildet eine wesentliche Leitfunktion, denn er gibt starke Impulse auf die Besucherfrequenz und Einzugsbereiche der Zentren. Aufgabe des Stadtentwicklungs­plans Zentren (StEP Zentren) ist es, die historisch gewachsene polyzentrale Struktur Berlins weiterzuentwickeln und neue (großflächige) Einzelhandelsvorhaben zentrenverträglich in das Stadtgebiet zu integrieren. Neben dem StEP Zentren beinhaltet das Berliner Fachmarktkonzept ergänzende stadtplanerische Handlungsbedarfe, insbesondere für Möbelhäuser sowie Bau- und Gartenmärkte.

Der StEP Zentren und das Fachmarktkonzept formulieren Empfehlungen und Vorgaben, die bei städtebaulichen Planungen zu berücksichtigen sind. Im Flächennutzungsplan werden die Zentren als Einzelhandels­konzentrationen räumlich verortet und sind maßgeblich für die Aufstellung von Bebauungsplänen. Grundlagen für die Aufstellung des Stadtentwicklungsplans sind Analysen und Untersuchungen, beispielsweise über die Einzelhandelsentwicklung und neue Einzelhandelsformen in Berlin. Rahmenvorgaben für die Steuerung der Ansiedlung von großflächigen Einzelhandelseinrichtung sowie zur Erstellung von Einzelhandels- und Zentrenkonzepten durch die Bezirke finden sich in eigenen Ausführungsvorschriften (AVs).

Der Stadtentwicklungsplan Zentren 3 aus dem Jahr 2011 wird derzeit aktualisiert und wurde 2016 in einem Statusbericht evaluiert.

Aktuell

Dokumentation Supermarktgipfel am 7. Juni 2017
Broschüre (pdf; 2 MB)

Download

Broschüre
Multi­funktionale Geschäfts­gebäude Praktische Beispiele zeigen, wie Einzel­handels­immobilien in urbaner Mischung und Dichte funktionieren.
"Multifunktionale Geschäftsgebäude - Einzelhandel in urbaner Mischung und Dichte" (pdf; 14 MB)
Statusbericht 2016 zum StEP Zentren 3
Statusbericht 2016 zum StEP Zentren 3
Anlässlich sich stets verändernder Rahmen­bedingungen der Zentren- und Einzelhandelsentwicklung sind die Inhalte und Zielstellungen des StEP Zentren 3 überprüft worden. Die Ergebnisse dieser Überprüfung, aktuelle Trends und Daten zum Berliner Einzelhandel enthält der Statusbericht 2016.



Karte