Natur + Grün  

 

Straßen- und Parkbäume

Zustand der Straßenbäume (Vitalität)


Innerstädtische Straßenbäume sind unterschiedlichen schädlichen Einwirkungen ausgesetzt, die sich nachteilig auf Vitalität und Gesundheit der Bäume auswirken. Um den Zustand und die Entwicklung der Berliner Straßenbäume bewerten zu können, wird nunmehr seit über 30 Jahren eine im 5-Jahresrhythmus stattfindende Straßenbaum-Zustandserfassung auf Grundlage von Colorinfrarot-Luftbildern (CIR) für den Bereich der Berliner Innenstadt durchgeführt und ein entsprechender "Straßenbaum-Zustandsbericht Berliner Innenstadt" erstellt.

Der letzte aktuelle Straßenbaum-Zustandsbericht ergibt für die Berliner Innenstadt für das Jahr 2010 einen Anteil ungeschädigter Straßenbäume von rd. 60 %. Der Anteil geschädigter Exemplare liegt bei rund 40 %. Im Jahr 2010 waren also knapp 2/3 aller über 15 Jahre alten Berliner Innenstadt-Straßenbäume ohne (luftbilderkennbare) Kronenschäden.

Aus dem Vergleich mit dem Straßenbaum-Zustandsbericht des Jahres 2005 ergibt sich hinsichtlich der Kronenvitalität der bis 1990 gepflanzten Innenstadt-Straßenbäume auf Grund der insgesamt erhöhten Schadeinwirkung ein allgemeiner Trend zur Verschlechterung. Vor allem kann seit Ende der 1980er Jahre besonders bei Platanen und Rosskastanien eine deutliche Zunahme der durch Schadorganismen verursachten Straßenbaumschäden festgestellt werden.

Genaue Aussagen über die Ursachen von Schädigungen und über die Standsicherheit bzw. Gefahren von Astbrüchen können mit der Methode der Color-Infrarot-Luftbildauswertung allerdings nicht gewonnen werden.

Methode CIR

Die Erfassung und Bewertung des Zustands der Straßenbäume auf Grundlage von Colorinfrarot-Luftbildern basiert darauf, dass die Bilder den Vitalitätszustand der Bäume in Form von Reflexionsunterschieden in den Kronen abbilden. Die unterschiedlichen Reflexionen werden durch Laubschädigungen, Laubverluste und Verzweigungsstörungen hervorgerufen. Um die Vitalität der Bäume anhand eines Luftbildes bewerten zu können, ist der Vergleich von Laubfarbe, Blattmasse, Kronenform und Verzweigung mit sogenannten Referenzbäumen notwendig. Diese Referenzbäume werden zum Zeitpunkt der Befliegung vor Ort vom Boden aus auf ihren Kronenzustand hin untersucht und im Hinblick auf Schadenssymptome und Besonderheiten beschrieben. Ein sogenannter Interpretationsschlüssel stellt das vor Ort festgestellte Erscheinungsbild dem des Luftbildes gegenüber. Nur mit Hilfe dieses Abgleiches kann der Vitalitätszustand der Bäume anhand des CIR-Luftbildes bewertet werden.

Insgesamt werden rd. 6.000 Stichproben-Bäume der Hauptbaumgattungen Linde, Ahorn, Rosskastanie und Platane in 180 Stichprobengebieten bewertet und die Ergebnisse anschließend auf den Gesamtbestand aller bis zum Jahr 1990 gepflanzten Straßenbäume der Berliner Innenstadt statistisch hochgerechnet. Die Bewertung des Zustands der Bäume nimmt eine Einteilung in Kronenzustandsklassen vor. Die untersuchten Hauptbaumgattungen bilden zusammen mehr als 3/4 des Innenstadt-Straßenbaumbestandes. Weitere Gattungen konnten aufgrund ihrer geringen Bestandsanteile nicht berücksichtigt werden. Als Berliner Innenstadt gilt hierbei das Gebiet innerhalb des S-Bahn-Ringes, erweitert um die geschlossenen bebauten Bereiche der Alt-Bezirke Steglitz, Weißensee, Pankow und den kompletten Alt-Bezirk Wedding.

zum Seitenanfang

Straßenbaum-Zustandsbericht 2010

Die Ergebnisse der Stichprobenbewertung, unterschieden nach den vier untersuchten Baumgattungen und insgesamt, sind in unten stehender Tabelle dargestellt. Danach zeigen Linden (Tilia) mit rd. 65 % ungeschädigten Bäumen die beste Kronenvitalität. Ahorn (Acer) folgt mit einem Anteil von rd. 60 % ungeschädigten Bäumen. Die Rosskastanie (Aesculus) weist mit jeweils 50 % einen etwa gleichen Anteil von ungeschädigten und geschädigten Exemplaren auf, während bei Platanen (Platanus) mit rund 53 % die Mehrheit der Bäume geschädigt ist.

prozentualer Anteil der geschädigten Bäume bei den vier Berliner Hauptbaumgattungen
Linde, Ahorn, Platane und Rosskastanie (Daten Stand 2010)
  Anteil
(aller bewerteten Stichproben)
Stufe 1
(ungeschädigt)
Stufe 2-4
(geschädigt)
mittlere Standard-
abweichung *)
Linde 59,9 % 64,6 % 35,4 % ± 1,9 %
Ahorn 22,1 % 59,7 % 40,3 % ± 2,6 %
Rosskastanie 5,5 % 49,5 % 50,5 % ± 7,4 %
Platane 12,5 % 46,6 % 53,4 % ± 5,2 %
alle 4
Gattungen **)
100,0 % 60,4 % 39,6 % ± 1,6 %

Ergebnisse der Straßenbaum-Stichprobenbewertung 2010 nach den untersuchten vier Hauptbaumgattungen und insgesamt (Anteile der Kronenvitalitäts-Stufen)

*) Unsicherheitsbereich der statistischen Hochrechnung auf den Gesamtbestand aller bis 1990 gepflanzten Straßenbäume in der Berliner Innenstadt (für Stufe 1)

**) Die Prozentangaben für alle 4 Gattungen für die Stufe 1 sowie für die Stufen 2-4 sind nicht der Mittelwert der Einzelwerte der vier Gattungen. Dies ist begründet in der unterschiedlichen Anzahl von Bäumen je Gattung.

Erläuterung der Straßenbaum-Kronenvitalitäts-Stufen
1: nicht (nennenswert) geschädigt
2: leicht oder mittel geschädigt
3: schwer geschädigt
4: extrem geschädigt oder abgängig
5: tot bzw. ohne jegliches Laub

Hinsichtlich des Baumalters zeigt sich beim Kronenzustand ein signifikanter Trend: Je älter die Straßenbäume, desto schlechter ist ihr Kronenzustand. Dabei weisen Linden den größten Unterschied zwischen jungen und alten Exemplaren auf.

zum Seitenanfang

Vergleich Straßenbaum-Zustandsberichte 2005 und 2010

Im Vergleich zur Untersuchung für das Jahr 2005 lassen sich folgende Entwicklungen hinsichtlich des Zustandes des Straßenbaumbestandes in der Berliner Innenstadt im Jahr 2010 feststellen:

  1. Die Hochrechnung der Kronenvitalität der bis 1990 gepflanzten Innenstadt-Straßenbäume insgesamt zeigt zwischen 2005 und 2010 einen deutlichen Trend zur Verschlechterung.

  2. Die hochgerechnete Straßenbaum-Schadensentwicklung verlief bezirksweise durchwachsen: in nur einem der 15 untersuchten Alt-Bezirke (* = nur teilweise erfasste Alt-Bezirke) hat eine gesicherte Zustandsverbesserung des Straßenbaumbestandes stattgefunden (Neukölln*), in einem weiteren Bezirk (Treptow*) scheint eine geringe Verbesserung stattgefunden zu haben, die aber statistisch nicht signifikant ist. Bei den übrigen 13 Alt-Bezirken/Bezirksteilen gab es in 7 Bezirken eine statistisch abgesicherte Zustandsverschlechterung der Bäume (Prenzlauer Berg, Kreuzberg, Charlottenburg*, Wilmersdorf*, Tempelhof*, Weißensee*, Pankow*), in den restlichen 6 Bezirken zeigen sich keine abgesicherten Veränderungen.

  3. Bei den vier untersuchten Baumgattungen verlief die Zustandsentwicklung unterschiedlich:
    • Bei Linden (Tilia) konnte sich die jüngste Altersstufe deutlich verbessern, während die mittelalten und alten Bäume sich verschlechterten.
    • Bei Ahorn (Acer) blieben die jungen Exemplare etwa gleich geschädigt/gesund, die mittelalten und alten Exemplare verschlechterten sich etwas.
    • Roßkastanien (Aesculus) wiesen in allen Altersstufen keinen signifikanten Zustandsveränderungen auf.
    • Platanen (Platanus)verschlechterten sich in allen Altersstufen ähnlich stark.

zum Seitenanfang

Ursachen der Straßenbaumschäden

Das Zusammenwirken verschiedenster Faktoren am Standort "Stadtstraße" macht es in der Regel unmöglich, einen Baumschaden einer eindeutigen Ursache zuzuordnen. Der „Straßenbaum-Zustandsbericht Berliner Innenstadt 2010“ bestätigt die bereits früher festgestellten starken Unterschiede hinsichtlich des Zustandes der Straßenbäume. Hoch belastete und gering belastete Baumstandorte liegen dicht nebeneinander, wobei Baum schädigende Einflüsse zeitlichen und örtlichen Veränderungen unterworfen sind (z.B. Gasleckagen, Aufgrabungen, Verkehrsunfälle mit Baumschäden etc.). Aus den dargestellten Untersuchungs-Ergebnissen lassen sich (mit Ausnahme der biotischen Schadenseinflüsse bei Rosskastanie und Platane) zwar keine genauen Hinweise auf die Ursachen einzelner Baumschäden gewinnen, eine allgemeine Schlussfolgerung ist allerdings trotzdem möglich:

Die festgestellte Verschlechterung des Kronenzustandes der Berliner Innenstadt-Straßenbäume zwischen 2005 und 2010 zeigt, dass zumindest die Summe aller einwirkenden Schadensfaktoren zugenommen hat.

Den Straßenbaum-Zustandsbericht "Berliner Innenstadt 2010" können Sie über diesen Download in Gänze einsehen:

Den Straßenbaum-Zustandsbericht "Berliner Innenstadt 2005" können Sie über diesen Download in Gänze einsehen:

 


 
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt
Württembergische Straße 6, 10707 Berlin
Telefonzentrale: 030 90139-3000 / Bürgertelefon: 115

Mietspiegel 2013

Berliner Mietspiegel 2011

Neuer Berliner Mietspiegel
mit Abfrageservice mehr



Tempelhofer Freiheit

Tempelhofer Freiheit

Website für Berliner, Besucher und Touristen, für Event-Veranstalter, Mietinteressenten, Investoren und Pioniere. mehr