berlin.de berlin.de

04. Online diskutieren (23. Oktober bis 12. November 2005)



Vom 23. Oktober bis 12. November 2005 konnten interessierte Bürger online diskutieren, wie ein zukünftiger Park mitten in der Stadt aussehen kann.

Download der Ergebnisse der Online-Diskussion (pdf, 1,8 MB)

Die Diskussion im Internet fand in zwei Phasen statt. Ab 23. Oktober 2005 konnten in einem ersten Schritt assoziative Gedanken (Das Gleisdreieck ist für mich...) geäußert und Fragen gestellt (Fragen stellen) werden.

Anschließend konnten die Ideen in der moderierten Online-Diskussion vom 29.Oktober bis 12. November 2005 ausführlich beschrieben und diskutiert werden (vgl. Alle Beiträge). Die Vorschläge für einen Park Gleisdreieck wurden in Textbeiträgen beschrieben (Diskussionsartikel) oder konnten auf einer Karte angepinnt (Beiträge auf Karte) werden. Zu den Beiträgen konnten Bilder hochgeladen werden. Alle Beiträge konnten kommentiert und verschiedene Beiträge miteinander verknüpft werden. Auch ein direkter Kontakt zu anderen Teilnehmern per mail war möglich.

Den Bürgern wurde mit dem Instrument der Online-Beteiligung die Möglichkeit gegeben, über einen längeren Zeitraum, unabhängig von Tag- und Nachtzeit, Ideen und Vorschläge zur künftigen Parkgestaltung am Gleisdreieck zu präsentieren und mit anderen Teilnehmern zu diskutieren. So entstanden in über 500 Beiträgen zahlreiche Ideen, wie ein zukünftiger Park mitten in der Stadt aussehen kann.

Neben der Präsentation der Einzelideen wurde als Ergebnis des Online-Dialogs zur Parkgestaltung ein Konsenstext: das Gemeinsame Ergebnis formuliert. Dieser Konsenstext konnte gemeinsam von den Teilnehmern des Online-Dialoges geschrieben und bis zum Ende des Dialoges immer wieder überarbeitet werden. Das Prinzip ist bekannt von Wikipedia - einem freien Lexikon in mehr als 100 Sprachen, das jeder mit seinem Wissen ergänzen und bearbeiten kann. Es handelt sich somit um eine freie Dokumentation der Online-Diskussion durch die Teilnehmer. Durch diese Arbeitsweise entstand ein gemeinsam geschriebener Text, in dem durch 195 Teilnehmer-Bearbeitungen, die vielen Vorschläge und Eckpfeiler der Diskussion zusammengebracht und strukturiert wurden. Die so entstandenen Schwerpunkte spiegeln in komprimierter Form die entscheidenden Argumente und Vorschläge wieder, die zur Parkgestaltung Gleisdreieck beitragen.

Hinter dem Bildschirm stand und steht das Team von Zebralog. Wir moderieren die Diskussion, beantworten Fragen und fassen die Diskussion zusammen. Bei den Spaziergängen und Workshops waren wir mit einem Laptop im Postgüterbahnhof, um auf den Online-Dialog aufmerksam zu machen und die Möglichkeit zu bieten, direkt vor Ort Beiträge zu schreiben.





Info zum Artikel
Von: Moderation (dr)

19.10.2005 | 21:23
Artikel-Nr.: 108
 Aufrufe: 91
 Verknüpfungen: 0
 Kommentare: 0