berlin.de berlin.de

Diskussionsbeitrag | 31.10.2005 | 14:42 | Rainer Rudolph

Diskussionsbeitrag Der Bahn-Verkehr als Fluß, der Park als begleitende Grünfläche, wie in München die Isar

Deuted man die Situation als Flußlandschaft kommt man zu recht klaren Gestaltungsmöglichkeiten. Die Bahntrassen sind die Bezugspunkte, die die Sichtachsen sind und ebenso das Haupthinderniss darstellen.(Siehe Isar in der Münchener Innenstadt)

Direkt daneben könnten schnelle Wege für Rad-und Skater in Nord-Süd-Richtung entstehen. Ausblicke auf alle Trassen sind von verschiedenen Punkten im Park aus einzubauen (z.B. Brücken). Grüne Bänder ebenfalls in N-S Richtung. An diese Bänder sind östlich und westlich die Spezialnutzungen (Ruhe, Spiel, Sport, Vergnügen, Blumen) angehängt. Besonderer Gestaltung bedürfen die Brücken über den Fluß. Diese sind Einzelexemplare mit besonderer Aussicht und schnellem und langsamen Verkehr. Sie müssen sehr gut an das Wohnumfeld angebunden sein


Verknüpfungen des Autors



Info zum Artikel
Von: Rainer Rudolph

31.10.2005 | 14:42
Artikel-Nr.: 339
 Aufrufe: 53
 Verknüpfungen: 4
 Kommentare: 0