berlin.de berlin.de

Diskussionsbeitrag | 01.11.2005 | 16:58 | Laube

Diskussionsbeitrag Entlastung Nelly-Sachs-Park

Von Mitte und damit aus den östlichen Bezirken kommend, gibt es momentan nur zwei annehmbare "Radwege" nach Schöneberg:
über die Flottwellstraße durch den Nelly-Sachs-Park und über die Großbeerenstraße. Die Öffnung des Geländes Gleisdreieck bietet eine weitere Radfahrerstrecke.


Wie die anderen Beiträge schon deutlich machen, gibt es Bedarf an ruhig gelegenen und komfortablen Radwegen. Der Nelly-Sachs-Park, der eigentlich nicht für den Radverkehr freigegeben ist, wird aus Mangel an günstigen Alternativen von vielen Radfahrern genutzt, ebenso wie der Fußweg in der Kirchbachstraße. Theoretisch müßte jeder Radfahrer viel umständlicher über die gepflasterte Kurfürsten- und Steinmetzstraße zur Bülowstraße.
Entsprechend breite Radwege auf dem Parkgelände, konfliktfrei angelegt, d. h. ohne Fußgänger zu stören, sollten möglichst schnell und vor allem gut geplant angelegt werden.


Verknüpfungen anderer Autoren
Verbindungen schaffen
Radweg quer durch den Park



Info zum Artikel
Von: Laube

01.11.2005 | 16:58
Artikel-Nr.: 360
 Aufrufe: 56
 Verknüpfungen: 7
 Kommentare: 0