berlin.de berlin.de

Diskussionsbeitrag | 02.11.2005 | 10:05 | Etienne Girardet

Diskussionsbeitrag Sitzen, Lesen, Sonnen, Kaffeetrinken

Der Park sollte an verschiedenen Orten zum Sitzen, Ruhen, Gucken, Verbleiben einladen.

Dafür können Bänke in kleinen Rondellen oder Halbkreisen stehen, mit Blick auf freie Flächen. Oder auf leicht erhöhten Hügeln, die Überblick bieten. Sonnige, windgeschützte Nischen. Bänke und hölzerne Liegestühle (siehe Park Papestraße) sollten so gestellt werden, dass Menschen zum Kontakt miteinander eingeladen werden. Nicht Abschottung, sondern Zuwendung.

Es wäre schön, wenn es kleine, freundliche Cafes integriert werden können ohne ganze Parkteile mit Biergarten-Atmosphäre zu dominieren.



Kommentare
bewegliche Stühle
(Kommentar von Kerstin Lück 02.11.2005 | 12:31)
Diese Idee ist wunderbar. Ich ergänze bewegliche Stühle, die zu schwer und unattraktiv zum Stehlen sind, wie sie am Rüdesheimer Platz zu finden sind. Dann können sich die Leute ihre Plätze selbst wählen.
Zustimmung !
(Kommentar von Rainer Rudolph 02.11.2005 | 14:26)
Der Park braucht Ruhezonen, freie Blicke und Menschen. Und er sollte einsehbar sein von draußen.


Info zum Artikel
Von: Etienne Girardet

02.11.2005 | 10:05
Artikel-Nr.: 369
 Aufrufe: 56
 Verknüpfungen: 1
 Kommentare: 2