berlin.de berlin.de

Diskussionsbeitrag | 02.11.2005 | 14:23 | Rainer Rudolph

Diskussionsbeitrag Was soll wo hin: Vorschläge für Wege und Funktionen

2 Ost-West-Verbindungen, 2 Nord-Süd-Verbindungen, Sportplätze, Rasen und Wald etc.

Erste Hauptverbindung (Ost-West) (Fuß und Rad) von der Hornstr. zur Bülowstr. mit Brücke über die Fernbahn. Dieser Haupterschließungsweg sollte anspruchsvoll gestaltet sein.
Zweite Hauptverbindung (N-S)von westlich U-Bahnhof Gleisdreieck, westlich der Fernbahn, westlich der S1 bis westl. Yorkstr.
Dritte Hauptverbindung (O-W) von Kurfürstenstrasse über U-Gleisdreieck bis Schönebergerstr./ Luckenwalderstr., von dort zur zweiten Nord-Südverbindung.
Vierte Hauptverbindung vom Anhalter Steg und entweder westlich vom Museum oder östlich vom Museum (Ladestrasse ?)Richtung Süden bis zur Monumentenbrücke. Gestaltung mit ausgeteerten alten Gleisen plus Spur für Inline-Skater. Alle 4 EIngänge sollten besonders groß und schön gestaltet sein. Alle Nebenstrassen erhalten auch Eingänge, jedoch einfache. Die Mauer bleibt z.T erhalten, wird aber entweder niedrigerer oder teilw. durch Gitter mit Tor in gleicher Höhe ersetzt. Das Museum sollte auch von Süden erschlossen werden.

Flächennutzung:
Im Süden, am besten im Dreieck S-Bahnen - Yorkstrasse ein Fußballplatz, wie am Anhalter Bahnhof. Ausserdem an der Yorkstrasse noch einen Basketballsplatz und ein Skateboard-Platz und nach Bedarf andere Sportflächen (Minigolf ?)
Im Westen Freier Blick in Nord-Süd-Richtung und auf Brücken und Bahnen.Wiese und Blumen und Spontansport und Grillen.
In der Mitte viel hohes Grün (Wald). Im Osten (Ladestrasse) Liegewiese (Ruhezone).
Spielplätze am westl. und östl. Rand, je nach Mangel im Bezirk.
Treffpunkt mit Kaffee und Ausblick am U-Bhf. Gleisdreieck.
Eventuell neue "Torgebäude" zum Wohnen an der Hornstr. und Bülowstr. Dies soll auch eine Art soziale "Aufsicht" suggerieren um zu verhindern das das Gelände Umschlagplatz für Drogen oder Prostitution wird.


Verknüpfungen des Autors



Info zum Artikel
Von: Rainer Rudolph

02.11.2005 | 14:23
Artikel-Nr.: 374
 Aufrufe: 46
 Verknüpfungen: 3
 Kommentare: 0