berlin.de berlin.de

Diskussionsbeitrag | 02.11.2005 | 18:44 | Klaus Hoeser

Diskussionsbeitrag "Kind und Natur" (Buch) und "Der Stalker" (Film)

ein Buch, das den hohen Wert der Natur für unsere gesunde Entwicklung erläutert -
ein Film, an den mich das Gleisdreieck erinnert hat


Kind und Natur
Die Bedeutung der Natur für die psychische Entwicklung von Ulrich Gebhard

Beschreibung
Standardwerk zur psychischen Bedeutung der nichtmenschlichen Umwelt
Der Mensch ist als Teil der Natur im biologisch-materiellen Sinne an den Zustand der Natur gebunden. Dies ist angesichts der ökologischen Situation keine Frage mehr. In diesem Buch geht es nun um die psychische Seite dieses grundlegenden ökologischen Zusammenhangs und wie er sich auf die Entwicklung von Kindern auswirkt. Hierzu werden theoretische Annahmen - vor allem der Psychoanalyse und der Umweltpsychologie - entfaltet und vor diesem Hintergrund empirische Befunde und Beobachtungen ausgewertet. Dabei wird diskutiert, wie die äußere Natur (Tiere, Pflanzen, Landschaften) die innere Natur des Menschen beeinflusst und wie sich ein entsprechender Mangel ("unwirtliche Städte", Umweltzerstörung) auswirkt.
------------------------------------
Der Stalker, ein Film von Tarkowski
------------------------------------
Das Buch und den Film erwähne ich als Anregung für die anstehende Entscheidung über die Nutzung dieses wildgewachsenen Juwels:
wir können hier wieder einmal entscheiden, ob wir unsere natürliche Umgebung lieben wollen bzw können oder, weil wir die Verbundenheit mit ihr nicht empfinden, verändern - und damit wahrscheinlich zerstören - wollen...


Verknüpfungen des Autors
Kinder am Gleisdreieck

Verknüpfungen anderer Autoren
Konkrete Projektideen
Park als Zeitdokument



Info zum Artikel
Von: Klaus Hoeser

02.11.2005 | 18:44
Artikel-Nr.: 383
 Aufrufe: 54
 Verknüpfungen: 3
 Kommentare: 0