berlin.de berlin.de

Diskussionsbeitrag | 06.11.2005 | 23:05 | Tosch

Diskussionsbeitrag Kackefrei

Ein Morgen als Hundehalter

6:30 Klingelt der Wecker.
6:55 Ab nach draußen.
6:58 Nein, den Eingang nehmen wir heute nicht. Bergeweise Mülltüten der Grillfraktion.
7:02 Schnuffi erleichtert sich. Mit einem schrägen Blick auf einen Berg Zigarettenkippen Tütchen rauskramen. Bin ich eigentlich der Einzige, der seinen Müll wieder einsammelt? Aber man geht ja mit gutem Beispiel voran.
7:03 Tütchen schnell wieder einpacken, Leine raus. Die beiden dunklen Gestalten 100 Meter weiter sehen nach Ordnungsamt aus. Schnuffi zieht und mit einer Hand kriegt man das Häufchen eh nicht eingesammelt. Bleibt es also liegen. 25,-- Kröten für einmal einsammeln ist mir dann doch zu happig.
7:05 Waren doch keine Sondersteuereintreiber. Leine wieder ab.
7:07 Ein Schrei, ein Pfiff. Irritiert ändert Schnuffi den Kurs. Ohne die Gefahr zu ahnen, umrundet er den Scherbenhaufen. Ausgerechnet Montag morgen dem Chef zu erklären, dass man zu spät dran ist, weil sich der Hund die Pfote aufgeschnitten hat, kommt nicht so gut.
7:12 Schnuffi ist weg. Dafür rappelts im Gebüsch. Was hat er denn da? Einen ganzen Berg Kotteletknochen. Daneben ein extra großes Kackhäufchen, garniert mit einem Tempotaschentuch. Welche Sorte Hund wischt sich eigentlich den Hintern ab? Egal, Schnuffi da rausgezerrt.
7:18 Schnell noch zum Kiosk. Große BZ-Überschrift: "Familie bei Feuer umgekommen. Durch Rauchgase betäubt."
Na, mit Hund wäre das nicht passiert.
7:55 Ersten Kollegen getroffen. Er fragt: "Du hast auch so einen Kackeproduzenten"?
Tag gelaufen, ich habe wirklich andere Sorgen.




Verknüpfungen des Autors

Verknüpfungen anderer Autoren
Hundeauslauf



Info zum Artikel
Von: Tosch

06.11.2005 | 23:05
Artikel-Nr.: 435
 Aufrufe: 44
 Verknüpfungen: 1
 Kommentare: 0