berlin.de berlin.de

Diskussionsbeitrag | 11.11.2005 | 12:31 | Volker Adams

Diskussionsbeitrag Nachhaltige Nutzung des Parks

Wie stellt sich der Bezirk die Pflege und Instandhaltung des Parks vor? Wie kann die Verwahrlosung der Fläche, egal welcher Nutzung sie unterzogen wird, verhindert werden?

Ich habe die Befürchtung, dass man nun, da man - fast unerwartet - zu etwas Geld gekommen ist, endlich "loslegen" und bauen will. Die Investitionsmittel müssen ja verbraten werden (siehe: Tempodrom). Wie der Park aber auf Dauer attraktiv gehalten werden kann, das wird verdrängt - verständlich, ist ja auch nicht so spannend, wie die unmittelbaren Fragen der Gestaltung. Fakt ist doch, dass der Bezirk praktisch Pleite ist, es kaum schafft, seinen gesetzlichen Zahlungsverpflichtungen nachzukommen. Wo soll da Geld für Grünflächenmanagement, Instandhaltung und dergleichen herkommen? Daher halte ich die, von anderen im Chat schon angesprochenen Private-Public-Partnership Ansätze, egal ob mit dem Golf-Betreiber oder anderen privaten oder freien Trägern, für prüfenswert. Ansonsten sieht der Park am Gleisdreieck sehr schnell so heruntergekommen aus wie die anderen zahlreichen Berliner Brachen.


Info zum Artikel
Von: Volker Adams

11.11.2005 | 12:31
Artikel-Nr.: 503
 Aufrufe: 11
 Verknüpfungen: 0
 Kommentare: 0