berlin.de berlin.de

6. Absatz des Ergebnisartikels

6. Ausblick

Es sind nicht nur viele gute Ideen zusammengekommen, sondern auch wertvolle Leitgedanken formuliert worden. Die Zielsetzung wurde heraugearbeitet. Nun sind die Landschaftsarchitekten gefragt diese umzusetzen.

Engagierte Bürgerbeteiligung soll weiter das Wettbewerbverfahren begleiten und nicht am 12. 11.2005 enden. Bürgerschaftliches Engagement sollte im gesamten Verlauf des Wettbewerbsverfahrens durch Schaffung von Anlässen und Durchlässigkeit des Verfahrens eher noch verstärkt werden. Es wäre schade, wenn die zahlreichen konstruktiven Überlegungen der Beteiligten sang- und klanglos in den Katakomben der Bürokraten verschwinden würden. Deshalb interessiert mich dringend, welche Gewichtung eigentlich der Bürgerumfrage und der Discoursemaschine, kurz dem Bürgerdialog, beigemessen wird.

Bestehendes bürgerschaftlichen Interesse und Engagement für dieses Gelände sollte weiterhin genutzt werden. Die dringend erfoderliche Bürgerbeteiligung wird nicht funktionieren, wenn man bestimmte Nutzergruppen diskriminiert.
Die Planungen sollten mit Weitblick so gelenkt werden, dass nicht nur eine einfache Grünanlage entsteht, sondern ein vielschichtig nutzbarer "Bürgerpark", der seine Attraktivität dauerhaft erhalten kann.

Liebe Landschftsarchitekten, fordert uns - aber seid nicht zu anspruchsvoll. Gestaltet uns einen Raum in dem wir gestalten können.

Zum Gesamttext


Verknüpfungen anderer Autoren



Info zum Artikel
Von: Moderation (dr)

12.11.2005 | 22:06
Artikel-Nr.: 568
 Aufrufe: 8
 Verknüpfungen: 6
 Kommentare: 0