berlin.de berlin.de

Diskussionsbeitrag | 13.11.2005 | 00:06 | Herrmann

Diskussionsbeitrag Anwohner - Laubenpieper

Das Gelände ist für alle da -
nach dem Mauerfall ist für Naturfreunde genug Platz am Satdtrand



Ein derartiges Gelände ist im dicht besiedelten Stadtgebiet für alle Anwohner von hoher Bedeutung. Es wird die ganze Fläche benötigt: für Sportflächen, Liegeflächen, Spielflächen, gehen, laufen, ruhen usw.
Wer ins Grüne will kann dann wie alle den Park nutzen - wer unbedingt eine Laube haben will, kann an den weniger dicht besiedelten Stadtrand gehen.
Es ist nicht einzusehen, warum hier Einzelne der Allgemeinheit etwas wegnehmen können. Für die vielen Anwohner (insbesondere westlich, aber auch östlich und südlich) gibt es kaum andere nahe gelegene Grünflächen. Und warum sollten die einen das Recht auf eine Laube haben und die anderen nicht.
Dann hätte ich auch gern eine.
Allein ein Lehrgarten für Kindergärten und Schulen würde einen Sinn machen.


Info zum Artikel
Von: Herrmann

13.11.2005 | 0:06
Artikel-Nr.: 583
 Aufrufe: 4
 Verknüpfungen: 0
 Kommentare: 0