berlin.de berlin.de
Erste Eindrücke 2005

Fragen und Antworten

Hier konnten während des Online-Dialoges (Oktober - November 2005) Fragen zum Gleisdreieck gestellt werden, die dann von der Senatsverwaltung bzw. Moderation beantwortet wurden. Jetzt können Sie diese Fragen und Antworten hier nachlesen.

Fragen
Antworten


 Warum kann nicht Sport und Kleingärten in den Park integriert werden? Die jetztige Planung sieht doch vor, daß der Park begonnen wird mit dem Abräumen und Abholzen von Gärten. Das ist doch ein schlechter Start für einen neuen Park. Gibt es keine Alternativen für die Anordnung der Sportflächen, z.B. die ehemaligen Baulogistikflächen auf dem Potsdamer Güterbahnhof?
 Vielen Dank für Ihre Frage. Da die Planung für den Park Gleisdreieck noch nicht feststeht, ist Ihre Idee Sport und Kleingärten in den Park zu integrieren ein relevantes Thema für die Diskussion. Melden Sie sich doch gleich an (Anmeldebox rechts oben), um dieses Thema ab Samstag, den 29.10.2005 in den Online-Dialog einzubringen. Diese Idee kann dann mit den anderen Teilnehmern weiter diskutiert und konkretisiert werden. Diese so entstehenden Vorschläge können im Anschluss von den Landschaftplanern und -architekten in einem Wettbewerb aufgegriffen werden.
 Ist es richtig, daß die Kleingartenkolonie auf dem Postdamer Güterbahnhof für die Anlage von Sportflächen plattgemacht werden soll?
 Antwort der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung: Aufgrund des hohen Defizits an Sportanlagen in den umliegenden Bezirken ist es seit langem Planungsziel, im Gebiet des Gleisdreiecks eine Sportfläche festzulegen. Zur Zeit stehen jedoch keine Mittel dafür bereit, sie stehen frühestens 2009 zur Verfügung. Solange können die Kleingärten im Bereich der zukünftigen Sportfläche bestehen bleiben. Diejenigen, die im Bereich der zukünftigen Parkfläche liegen, können dort bis Baubeginn bleiben. Den Kleingärtnern wird rechtzeitig gekündigt, entsprechend den Bestimmungen des Bundeskleingartengesetz. Es handelt sich nicht um Dauerkleingärten. Den Pächtern ist bekannt, dass ihre Pachtverträge kurzfristig beendet werden können.
 Wo kommt der Name Gleisdreieck her?
 Der Name Gleisdreieck ist auf die Form der Gleisanlagen der Hochbahnen zurückzuführen. Die Bahnlinien verzweigen sich und es entsteht ein Dreieck. Der Name Gleisdreieck steht mittlerweile nicht nur für die Form sondern für das gesamte Areal rund um die Bahnhöfe.



Seite 5 von 5 [1 2 3 4 5 ]