berlin.de berlin.de

Angebote für Kinder und Jugendliche


8. Absatz des Ergebnisartikels

8. Park für Kinder

Die Eigenart des Areals bietet bereits jetzt viele spannende Entdeckungen. Es entsteht gerade ein kleiner Abenteuerspielplatz, vielleicht auch mit zünftigem Lagerfeuer, für Stadtkinder auf dem Gleisdreieck, den die evangelische Kirchengemeinde initiiert hat. Der Zugang erfolgt über die Möckernstraße, ca. 30 Meter hinter dem Beachvolleyballfeld, in Richtung Landwehrkanal. Dieser Abenteuerspielplatz wäre erhaltenswert und besser mit den Beachvolleyballplatz zu verbinden. Spielplätze sollten nicht in der Nähe von verkehrsreichen Straßen entstehen, um weniger Lärm und Autoabgase zu haben. Auch nicht direkt neben Liegewiesen , da es auch Inseln der Ruhe geben sollte. Die Gleisanlagen könnten beispielsweise für eine Bahn genutzt werden, die Kinder an verschiedenen Haltestellen betreten können. Um die sehr vielen Kinder aus der Umgebung anzusprechen, dürfen Playstation, game cube, x box und paintball nicht fehlen. Gewünscht ist ein Lernpfad für alle Altersklassen, der u.a. zeigt, wie in die Natur, die sich nach und nach den Boden zurückholt, sinnvoll von Menschenhand eingegriffen wird. Der Lernpfad sollte unter Einbeziehung des Technischen Museums und anderer umweltpädagogischer Einrichtungen (Waldschulen, Naturkundemuseum) gestaltet werden.

Zum Gesamttext


Zurück zum Artikel