Städtebau  
 

Begrenzt offener Realisierungswettbewerb
"Probebühnenzentrum Deutsches Theater"

Ausschreibung


Anlass und Ziel
Mit dem neuen Probebühnenzentrum für das Deutsche Theater Berlin sollen die Produktionsbedingungen des Theaters in räumlicher, technischer, organisatorischer und ökonomischer Hinsicht nachhaltig verbessert werden.

Im Wettbewerbsverfahren sollte ein Neubau mit drei Probebühnen sowie Ersatzräumen für die durch Abriss des Hofmagazins entfallenden Werkstätten und Lager entworfen werden. Es handelt sich um eine Nutzfläche von ca. 2.900m². Baubeginn soll 2012 sein.

Als Grundstück steht die rückwärtige, ca. 3.500m² große Teilfläche des Theatergrundstücks Schumannstraße 13a in Berlin-Mitte zur Verfügung. Die unmittelbare Nachbarschaft der Baudenkmale und Denkmalbereiche des Campus Nord der Humboldt-Universität und das sehr enge Baufeld erfordern eine besonders sorgfältige und kreative Entwicklung der Gebäudefigur.

Der Gesamtkostenrahmen für die Baumaßnahme beträgt 9,9 Millionen Euro, davon entfallen 6,6 Millionen Euro auf die Kostengruppen 300 und 400.


Luftbild
Luftbild


Deutsches Theater
Deutsches Theater