link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


     

 

Nachhaltige Erneuerung

Nachhaltige Erneuerung


Berlin lebt und verändert sich. Die Entwicklung der Bevölkerungsstruktur und der wirtschaftliche Strukturwandel erfordern städtebauliche Anpassungen. Für Gebiete mit hohen Geburtenzahlen werden mehr Kitas und Spielplätze benötigt, in anderen Stadtteilen dagegen mehr altersgerechte Wohnungen oder auch mehr Grün.

Bund und Land unterstützen diese Anpassungsprozesse u.a. mit Fördermitteln aus dem Programm "Wachstum und nachhaltige Erneuerung". Im Land Berlin wird die Förderung unter dem Programmnamen "Nachhaltige Erneuerung" fortgeführt. Das Programm wird teilweise von der EU ko-finanziert und in Partnerschaft der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, der Bezirksämter und Wohnungsunternehmen, der Gewerbetreibenden und Bewohner umgesetzt.

Nachrichten

Denkmal von der Seite auf leerem Platz

Online-Präsentation der Ergebnisse im Kunstwettbewerb zur Kommentierung des Ernst-Thälmann-Denkmals

März 2021

Alle Wettbewerbsbeiträge auf der Plattform "Wettbewerbe aktuell"

Bucht, Schilf, sumpfiger Boden, im Hintergrund Wald

Flughafensee: Beteiligung zum Entwicklungskonzept online und per Haushaltsbefragung

März 2021

Bis zum 15.4. können Erfahrungen und Wünsche übermittelt werden

Zeichnung mit Symbolbildern für 11 Maßnahmen

Forschungsprojekt networks4 wird im Gebiet Greifswalder Straße fortgeführt

Februar 2021

Publikation zu den Ergebnissen der abgeschlossenen Forschung erschienen

Zwei halbe Rundbänke aus Holz ohne Lehne an gegenüberliegenden Seiten einer runden Aufweitung eines Weges, Bäume im Frühling

Aufwertung im Schlosspark Buch geht weiter

Februar 2021

Der fünfte Bauabschnitt startet Ende Februar 2021

Spiegelnde Glasfront, davor 4 Tafeln mit lesendem Mann

Ausstellung "Update – Neue Mitte Tempelhof" jetzt am Tempelhofer Hafen

Februar 2021

Siegerentwurf, Projekte und Beteiligung: Wie geht es weiter in Neue Mitte Tempelhof?

Fotos Animation: Anka Stahl, Foto 3: André Baschlakow
Stand: März 2021

Aus "Stadtumbau" wird "Nachhaltige Erneuerung"

Mit der neuen Verwaltungs­vereinbarung 2020 (VV Städtebauförderung) hat das Bundes­ministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) in Abstimmung mit den Ländern und kommunalen Spitzenverbänden die Städtebauförderung neu strukturiert. Ab 2020 konzentriert sich die Förderung auf drei statt auf sechs Programme. Das Programm Stadtumbau wird in die Programmsäule "Wachstum und nachhaltige Erneuerung" überführt. Besondere Aufgaben-Schwerpunkte sind Klimaschutz und Klima­anpassung. Mehr Gewicht erhält auch die grüne Infrastruktur als wichtige Grundlage für lebenswerte Städte.

In Berlin werden 15 Stadtumbaugebiete im neuen Programm unter dem landeseigenen Namen "Nachhaltige Erneuerung" weiter gefördert. Dieser ersetzt ab sofort die Marke "Stadtumbau".

Aktueller Newsletter mit Interview

Im aktuellen Newsletter stellen wir den ersten Teil einer neuen Interviewreihe vor. Margaretha Seels arbeitet im Stadtentwicklungsamt Mitte und berichtet über Projekte, Partner und Pläne für die zukünftige Entwicklung des Fördergebiets Tiergarten-Nordring/Heidestraße. Das Interview finden Sie auch hier. Weiterhin im Fokus: das geplante Stadtquartier Buch - Am Sandhaus, Projekte aus den drei Pankower Fördergebieten sowie eine neue Beteiligungsrunde zum Clara-Zetkin-Park in Marzahn. Wenn Sie regelmäßig informiert werden möchten nutzen Sie bitte unser Anmeldeformular.

Download: Fördergrundlagen und Regelungen zum Förderverfahren

Im Bereich Programm/­Fördervorgaben sind verschiedene Dateien hinterlegt, die bei der Abwicklung der Förderprojekte von Nutzen sind, z. B. der Programm-Leitfaden (PDF). Außerdem finden Sie dort Formblätter, die aktuellen Logos der Fördergeber sowie Vorlagen für Bauschilder und Projektinfotafeln.

Logo Europäische UnionLogo Bundesministerium des Innern, für Bau und HeimatLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung