link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


    Städtebau  

 

Lebendige Zentren und Quartiere - Programm

Gemeinsam investieren


Fördergebiet Bahnhofstraße Lichtenrade
Alte Mälzerei im Fördergebiet Bahnhofstraße Lichtenrade; Foto: Erik-Jan Ouwerkerk

Gebietsfonds

In den Lebendigen Zentren und Quartieren können gemeinsame Projekte lokaler Akteure und Akteurinnen durch Zuschüsse unterstützt werden. Die in den Fördergebieten regelmäßig aufgelegten Gebietsfonds ermöglichen vor allem kleinere Investitionen und gemeinsame Aktionen. Gewerbetreibende, Eigentümer und Eigentümerinnen, Vereine, Bürger und Bürgerinnen, Kulturschaffende erhalten hierfür einen 50%igen Zuschuss aus den Gebietsfonds. Die weiteren 50 % der Projektkosten sind als monetäre Leistung durch die Projektträger zu erbringen.
Förderfähige Maßnahmen können insbesondere sein:

  • Aktivierungs- und Marketingaktionen, z.B. Straßenfeste, Beteiligungsverfahren, Aktionen und sonstige Veranstaltungen, die sich eindeutig von Programmmaßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit abgrenzen,
  • Maßnahmen zur Gestaltung des öffentlichen Raumes, z.B. Pflanzaktionen, Stadtmobiliar (Bänke, Stühle, Spielgeräte, Infotafeln etc.), Kunstobjekte, sonstige Maßnahmen zur Stadtbildpflege sowie zur Erhöhung von Sicherheit und Sauberkeit im öffentlichen Raum,
  • kleinere Baumaßnahmen und Investitionen an und in Gebäuden, z.B. Fassadengestaltung, Beleuchtung, Werbeanlagen, Schaffung barrierefreier Zugänge, Kunstobjekte, kleinteilige Maßnahmen zur energetischen Sanierung.

Sind auch Sie interessiert daran, ein Gebietsfondsprojekt zu starten? Dann stehen Ihnen unter Kontakt die Ansprechpersonen in den Bezirksämtern und seitens der Gebietsbeauftragten zur Verfügung.

Kooperationsprojekte

Im Rahmen von Kooperationsprojekten werden Investitionen zur Neugestaltung und zur Belebung des öffentlichen Raumes ebenso finanziert wie Maßnahmen zur Aufwertung von soziokulturellen Einrichtungen oder zur energetischen Aufwertung von bestehenden Gebäuden. Entsprechende Kooperationsverträge mit Festlegung der Projektziele und -finanzierung werden in der Regel zwischen dem Projektträger und dem jeweiligen Bezirk geschlossen. Kooperationsprojekte unterstützen die Ziele der Gebietsentwicklung maßgeblich und sind von besonderem öffentlichem Interesse, die Investitionssummen werden durch einen 50 %igen Zuschuss gefördert.

Städtebauförderung - Logos