Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Stadtumbau Ost und West

Aktuelles


Bezirksstadtrat Vollrad Kuhn und Dr. Sandra Obermeyer, Abteilungsleiterin bei der Senatsverwaltung f. Stadtentwicklung u. Wohnen, enthüllen symbolisch die erste neue Bank
Torwandschießen auf dem erneuerten Bolzplatz
Bei der Einweihung diskutierten Anwohner*innen mit den Verantwortlichen von Bezirk, Senat und Gebietsmanagement über die kommenden Projekte

Erstes Bauprojekt im Stadtumbaugebiet Greifswalder Straße ist abgeschlossen

Gleichzeitig wurde das symbolische Startsignal für die 45 neuen Sitzbänke gegeben
September 2019

Zwei wichtige Projekte standen am Nachmittag des 16. September 2019 im Mittelpunkt einer Open-Air-Veranstaltungen im Stadtumbaugebiet Greifswalder Straße: Bezirksstadtrat Vollrad Kuhn und Dr. Sandra Obermeyer, Abteilungsleiterin bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, weihten das erste Bauprojekt ein und starteten gleichzeitig symbolisch die Aufstellung von 45 neuen Sitzbänken im Gebiet. 

Der Bolzplatz Hanns-Eisler-Straße 6, in unmittelbarer Nähe des Jugendclubs Atelier 89 und des Einkaufszentrums, ist ein wichtiger Treffpunkt für Jugendliche und Sportbegeisterte. Der Kunststoffboden war jedoch stark verschlissen und die umliegende Grünfläche wirkte ungeordnet und wenig gepflegt. Zudem klagten Anwohner*innen über die Lärmbelastung. Im Rahmen der Beteiligung zu den geplanten Maßnahmen im Gebiet, die im Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept festgehalten sind, sprachen sich viele für die Sanierung der wichtigen Sportfläche aus, denn Ausweichflächen stehen in dem Wohngebiet nicht zur Verfügung.

Die Planung bezog die Ergebnisse aus der Jugendbeteiligung und der Bürgerbeteiligung ein. Zusätzlich zur Sportfläche mit neuem Kunststoffbelag und schalldämpfenden Fußballtoren entstand eine Aufenthaltsfläche mit Beeten, einem überdachten Pavillon und Sitzgruppen mit Tischen als Treffpunkt für die Anwohner*innen. Drei weitere Bäume werden im Herbst gepflanzt. Für die Anlage wurden 380.000 Euro aus dem Stadtumbau-Programm und 54.000 Euro aus dem Pankower Bezirkshaushalt investiert.

Vor der Einweihung der Anlage hatten Vollrad Kuhn und Dr. Sandra Obermeyer symbolisch bereits den ersten neuen Bankstandort enthüllt. Bis Ende des Jahres werden 45 neue Bänke des gleichen Typs im gesamten Gebiet auf öffentlichen Flächen aufgestellt. Die Standorte waren in einem aufwändigen Verfahren mit den Bürgerinnen und Bürgern abgestimmt worden (siehe Bericht vom März 2019)

Mehr zum Bänkeprojekt

Mehr zum Ballspielplatz Hanns-Eisler-Straße 6

Von: Text u. Foto 1 u. 2: Anka Stahl, Foto 3: Planergemeinschaft für Stadt und Raum eG