link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


    Wohnen  
 

Buch - Am Sandhaus

Lage




Das Gebiet Buch - Am Sandhaus erstreckt sich zwischen der Wiltbergstraße und der Bahntrasse mit dem S-Bahnhof Buch im Osten, den landwirtschaftlich genutzten und teilweise unter Landschaftsschutz stehenden ehemaligen Rieselfeldern mit der Moorlinse im Süden und der Hobrechtsfelder Chaussee im Nordwesten. Das Gebiet schließt außerdem die Flächen des ehemaligen Krankenhauses der Staatssicherheit mit ein. Durch das Plangebiet in ostwestlicher Richtung verläuft die Straße Am Sandhaus. Im Norden schließen ausgedehnte Waldflächen sowie das ehemalige Regierungskrankenhaus an, im Westen das Naturschutzgebiet „Bogenseekette und Lietzengrabenniederung“ und im Osten das Ludwig-Hoffmann-Quartier, ein Wohngebiet mit denkmalgeschützten ehemaligen Klinikbauten.

Im Gebiet selbst gibt es vereinzelten Wohnungsbestand, darüber hinaus Brachflächen, unter anderem des ehemaligen Stasi-Krankenhauses. Außerdem befinden sich dort die Grundschule Am Sandhaus an der Wiltbergstraße, der nordwestliche Bahnhofsvorplatz mit Einzelhandelsnutzungen und der Abenteuerspielplatz Moorwiese. Das Areal ist teilweise bewaldet und befindet sich überwiegend im Eigentum des Landes Berlin bzw. des Bezirks, darüber hinaus in Privateigentum.

Über den nahe gelegenen S-Bahnhof Buch ist das Gebiet gut an den Schienenverkehr angebunden. Das Ortszentrum von Buch unmittelbar südöstlich des Bahnhofs bietet Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf sowie soziokulturelle und Dienstleistungsangebote für Kinder und Jugendliche, Familien und Senioren. Das Areal gehört darüber hinaus zur Förderkulisse des Stadtumbaugebietes „Buch“.