Städtebau  
 

Wettbewerbe

Wettbewerb Quartiers- und Landschaftspark Berlin TXL

Offener 2-phasiger landschaftsplanerischer Realisierungswettbewerb für Landschaftsarchitekten

Bekanntmachung für den Wettbewerb

Datum der Einreichung bei der EU: 14.09.2018
Die Wettbewerbsarbeiten der ersten Phase sind einzureichen bis: 21.11.2018, 17:00 Uhr

Bitte beachten Sie: Die Wettbewerbsunterlagen sind erhältlich unter:
wb-txl.machleidt.info


Kurze Beschreibung

Der Flughafen Berlin-Tegel wird mit der Inbetriebnahme des zukünftigen Airports BER geschlossen. Zu den wesentlichen Bausteinen der Nachnutzung des Flughafens Tegel zählen die Errichtung eines neuen Stadtteils mit ca. 5.000 Wohnungen – des Schumacher Quartiers – sowie die Entwicklung eines Landschaftsraumes mit einer Größe von über 200 ha zur „Tegeler Stadtheide“.

Auf Grundlage eines Städtebaulichen Rahmenplans sollen nun in einem landschaftsplanerischen Wettbewerb die öffentlichen Freiräume des Schumacher Quartiers, insbes. ein Quartierspark im Zentrum, konkretisiert werden. Der Quartierspark bildet das zentrale Element des städtebaulichen Entwurfs für das Schumacher Quartier. Darüber hinaus dient der Wettbewerb der Konzeptfindung für den westlich anschließenden Landschaftspark in der „Tegeler Stadtheide“. Im Gegensatz zum Quartierspark hat der Landschaftspark überregionale Bedeutung. Hier sollen auch Angebote für alle Besucher aus der näheren und weiteren Umgebung geschaffen werden.

Verfahren

Der Wettbewerb wird als offener 2-phasiger landschaftsplanerischer Realisierungswettbewerb für Landschaftsarchitekten durchgeführt.
Grundlagen des Wettbewerbs sind die Richtlinien für Planungswettbewerbe (RPW 2013), der Leitfaden zur Durchführung von Wettbewerben gemäß IV 150 der Allgemeinen Anweisung für die Vorbereitung und Durchführung von Bauaufgaben Berlins (A-Bau) sowie die Vergabeverordnung (VgV).

Mit der Erteilung der Registriernummer AKB-2018-24 bestätigt die Architektenkammer Berlin, dass die Auslobungsbedingungen den RPW 2013 entsprechen.

In der 1. Phase des Verfahrens werden die Teilnehmer nach Beurteilung ihrer Entwürfe durch ein unabhängiges Preisgericht für die 2. Phase ausgewählt. Für die 2. Phase des Wettbewerbs wird eine Teilnehmerzahl von 15 bis 20 angestrebt. Das gesamte Verfahren ist bis zum Abschluss anonym.

Für die Gestaltung des öffentlichen Freiraums im Schumacher Quartier ist ein Kostenrahmen von max. 7,5 Mio.€ (KG 500 netto) vorgesehen. Für die Gestaltung des Landschaftsparks wird von einem Kostenrahmen von max. 8,5 Mio. € (KG 500 netto) ausgegangen.

Schlusstermin für den Eingang der Wettbewerbsarbeiten der ersten Phase: 21.11.2018, 17:00 Uhr
Luftbild Geoinformationsportal Fis-Broker
Wettbewerbsgebiet © SenStadtWohn/Machleidt


Karten mit Umriss
Wettbewerbsgebiet © SenStadtWohn/Machleidt