Planen  

 

Flächennutzungsplanung Berlin

Berichte und Informationen


Grundlage für den Gesamtberliner FNP:
Räumliches Strukturkonzept (RSK, 1992)


Das Räumliche Strukturkonzept (RSK) ist konzeptionelle Arbeitsgrundlage für den 1994 beschlossenen FNP. Nach der Wiedervereinigung Berlins galt es, die Stadtentwicklung neu auszurichten und die bestehenden Ungleichgewichte durch die mehr als 40 Jahre bestehende Teilung auszugleichen. Während des Aufstellungsverfahrens für den neuen, nun wieder gesamtstädtischen Flächennutzungsplan, wurden mit dem RSK die Grundlagen für eine an der Stadtstruktur orientierte Flächennutzung aufgezeigt und die Zielsetzungen für eine integrierte Siedlungs- und Freiraumentwicklung abgeleitet. Hierzu zählen der Vorrang von Innenentwicklung vor Stadterweiterung, der Erhalt der polyzentralen Struktur (Zentrenstruktur), die Orientierung am öffentlichen Verkehrsnetz oder die Vernetzung der Freiräume.


FNP-Berichte


In Verbindung mit der jeweiligen Neubekanntmachung (Neudruck der Planzeichnung) wird einmal pro Legislaturperiode ein Bericht zur Flächennutzungsplanung (FNP-Bericht) erstellt. Bisher ist der Bericht 1999, 2004, 2009, 2015 erschienen.
Der Bericht gibt einen Überblick über die Schwerpunkte der übergeordneten räumlichen Planung für Berlin, die aktuelle Entwicklung der planungsrelevanten Rahmenbedingungen sowie über den Stand der Flächennutzungsplanung als gesamtstädtisches und parlamentarisch legitimiertes Planungsinstrument zur Bündelung vielfältiger Einzelplanungen und -entscheidungen. Er wird durch den Senat beschlossen und dem Abgeordnetenhaus zur Kenntnis gegeben.


Difu-Expertise zur Aktualität des FNP (Evaluation)


Das Deutsche Institut für Urbanistik hat 2011 im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt die Berliner Flächennutzungsplanung evaluiert. Zu diesem Zweck wurden die Grundannahmen und strategischen Planungsziele des Flächennutzungsplans, das Ineinandergreifen informeller Planwerke und formeller Bauleitplanung und die Veränderungen der inhaltlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen untersucht und bewertet. Zudem wurden FNP-Änderungen der letzten Jahre ausgewertet.

Die Evaluation zeigt auf, wie durch sukzessive Fortschreibung die Aktualität und Tragfähigkeit des Plans sowie die Funktion als Steuerungsinstrument gewährleistet werden. Durch seine kontinuierliche und integrierte Aktualisierung sichert der Flächennutzungsplan eine zukunftsfähige Stadt- und Freiraumentwicklung. Damit wird der FNP den planerischen Herausforderungen in Berlin gerecht.



Informationstafeln zur Flächennutzungsplanung Logo neu


Außerhalb der Zeiten der Öffentlichkeitsbeteiligungen wird im Gebäude der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt (Am Köllnischen Park 3, Foyer 2. Etage) eine kompakte Informationsausstellung zu aktuellen Themen der Flächennutzungsplanung präsentiert. Schwerpunkte sind die wachsende Stadt und ihre Auswirkungen auf das Wohnen, Arbeiten und das Grün in Berlin. Verschiedene Themenkarten des Flächennutzungsplans, Planungskonzepte und ausgewählte Fotos illustrieren wichtige Aufgaben der nächsten Jahre und die Perspektiven für die Hauptstadt.


Titelblatt RSK-Broschüre 1992





Titelblatt FNP-Bericht 2015





Titelblatt Difu-Expertise







Titelblatt Informationstafeln

Downloads

Räumliches Strukturkonzept
pdf; 19,5 MB
pdf; 129 MB


Difu-Expertise zur Aktualität des FNP (Evaluation)
pdf; 7,3 MB
pdf; 19,8 MB

Logo neu
Informationstafeln zur Flächen-nutzungsplanung
pdf; 14 MB