Planen  

 

Projekt Berlin TXL

Landschaftsraum Tegel

Flughafen TegelFoto: Machatzki

Die Landschaftsentwicklung ist integrierter Teil der gesamten Standortentwicklung. Landschafts- und Industrieentwicklung, Vernetzungen und ökologische Qualitäten beziehen sich aufeinander und werden gemeinsam qualifiziert.

Die Tegeler Stadtheide ist hierbei der Ausgangspunkt und Themengeber für die Landschaftsentwicklung und Freiraumgestaltung. Auf Grundlage dieses Leitgedanken wird die Offenlandschaft mit ihrer an den Extremstandort angepassten wertvollen Fauna und Flora weitgehend erhalten und weiterentwickelt, einschließlich der Bewahrung ihrer klimatischen Ausgleichsfunktion. Als ein neues Raumelement charakterisiert die Weite der Offenlandschaft den Übergang von der bebauten Stadt zum wald- und wassergeprägten Naherholungsgebiet der Jungfernheide und der Tegeler Wald- und Seenlandschaft. Damit wird die Tegeler Stadtheide zu einem neuen Element des gesamtstädtischen Freiraumsystems.

Gleichermaßen soll der Landschaftsraum mit den angrenzenden Stadtquartieren vernetzt werden bzw. typische Elemente der Tegeler Stadtheide in die Freiflächen der "Urban Tech Republic" integriert werden. So sind typische Baumarten der Jungfernheide wie die Kiefer, Eiche oder Birke Leitbaumarten und verbindende Elemente zwischen "Urban Tech Republic" und Landschaftsraum.

Das Konzept der Tegeler Stadtheide wurde in der Werkstatt Landschaft I in 2010/2011 entwickelt und soll im Rahmen der Werkstatt Landschaft II im Jahr 2016 fortgeschrieben werden. Diese Fortschreibung wird sich u.a. auch mit den durch die geplante Wohnbebauung des Schumacher Quartiers erzeugten Freizeit- und Erholungsbedarfen der Bevölkerung auseinandersetzen.

Karte

Grafik: Übersichtsplan Landschaftsraum Flughafen Tegel
Übersichtsplan Landschaftsraum Flughafen Tegel (Grafik, 4 MB)