link  Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie auf der Sonderseite der Senatskanzlei.


    Über uns  







Initiative Verhalten im Brandfall
Verhalten im Brandfall

 

Presse und Aktuelles

Nachbarschaft und Vielfalt in Lichtenberg:
Gewobag errichtet 317 neue Wohnungen in der Rhinstraße


28.04.21
 Presseinformation der GEWOBAG

Ein Mobile aus guten Wünschen für das neue Quartier und das Bauprojekt flatterte am Mittwochmorgen von der Richtkrone über der Lichtenberger Rhinstraße 143. Hier lässt die Gewobag bis Ende des Jahres 317 neue Wohnungen von der BBH Immobilien GmbH & Co. KG neben dem Landschaftspark Herzberge errichten.

Snezana Michaelis, Mitglied im Vorstand der Gewobag: „Wir schaffen in der Rhinstraße nicht nur dringend benötigten und bezahlbaren Wohnraum auf dem begehrten Berliner Wohnungsmarkt. Unser Neubauprojekt bildet mit seinen 8 Geschossen auch den Mittelpunkt für ein lebendiges Quartier und ein modernes Zuhause für unsere Mieterinnen und Mieter: In eine hochwertige Außenraumgestaltung eingebettet entstehen bis Ende des Jahres 317 Wohnungen, eine Kita für 130 Kinder sowie einer weiteren Gewerbeeinheit. Für mehr nachbarschaftliches Miteinander im neuen Quartier sorgen neue Begegnungsflächen, Kinderspielplätze und Grünanlagen.“

Der Neubau ergänzt die 8-geschossige Bestandsbebauung vor Ort und entwickelt diese zu einer allseits geschlossenen Wohnanlage weiter. Im Innenbereich entsteht ein ruhiger Hof mit hoher Aufenthaltsqualität.

Sebastian Scheel, Senator für Stadtentwicklung und Wohnen: „Mit der Vervollständigung ihrer Bestandsbauten an der Rhinstraße leistet die Gewobag einen weiteren wichtigen Beitrag zur Wohnungsbauoffensive des Landes Berlin. Insgesamt entstehen so 317 neue kommunale Wohnungen. In der wachsenden Stadt, und gerade auch im Bezirk Lichtenberg, suchen viele Familien ein größeres und trotzdem bezahlbares Zuhause. Deshalb freut es mich besonders,
dass 105 der neuen Wohnungen über 3 bis 4 Zimmer verfügen werden. Die beiden Neubauvorhaben Rhinstraße und das bereits fertiggestellte Bauvorhaben in der Dolgenseestraße helfen, den Berliner Wohnungsmarkt weiter zu entspannen. Als Ergänzungsbebauung bilden sie außerdem einen wichtigen Beitrag für eine sinnvolle und ökologisch verträgliche Stadtentwicklung.“

„Lichtenberg gehört zu den Berliner Bezirken mit der stärksten Bautätigkeit. Ich begrüße es sehr, dass die Gewobag ihr Engagement hier weiter ausbaut und mit einer Kita, Gewerbe und Begegnungsflächen die soziale Infrastruktur vor Ort stärkt,“ erklärt Michael Grunst, Bezirksbürgermeister von Lichtenberg.

Klaus Off, Geschäftsführer BBH Immobilien GmbH & Co. KG, ergänzt: „Die Rhinstraße ist nicht unser erstes Bauvorhaben, welches wir für die Gewobag in Lichtenberg umsetzen. Einmal mehr kann ich feststellen, dass wir dank konstruktiver Kooperation mit dem Senat und Bezirk hier planmäßig vorankommen und ein weiteres Projekt pünktlich fertigstellen werden.“

Die Gewobag gehört mit über 72.000 Wohnungen und mehr als 120.000 MieterInnen zu den größten Immobilienunternehmen der Hauptstadt und bundesweit. Bis 2026 will das landeseigene Wohnungsbauunternehmen seinen Bestand durch Neubau um rund 10.000 Wohnungen erweitern.
 
 




Pressearchiv



Pressestelle

Presse­sprecherin
Katrin Dietl
Tel.: 030 90139-4040
Fax: 030 90139-4041
E-Mail: pressestelle@
sensw.berlin.de




Pressearchiv

Pressemitteilungen, die vor dem 08.12.2016 veröffentlicht wurden, liegen im Verant­wortungs­bereich der ehemaligen Senats­verwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt bzw. ihrer Vorgängerbehörden.



Kontakt